Posts by kinkfloyd

    ich versteh das auch nich ganz.


    ich habe jetzt aktuell auch suprasorb auf meinem unterarm und ich benutze suprasorb auch täglich bei meinen kunden !
    wenn ich fertig bin, benutze ich erst tattoofinish und lass es paar minuten ruhen fürs foto, dann mach ich das ganze nochmal sauber und entfette es nochmal mit hautdesinfekt. lass alles schön trocknen und dann kommt das suprasorb drauf.
    unter der folie sammelt sich am abend und näxten tag logischerweise farbe und wundwasser, aber ICH und viele andere sind der Meinung, dass es genau DIE umgebung ist, die benötigt wird. es heilt feucht ab, kann nicht schorfen oder aufreissen, du bleibst nirgens hängen und es bappt nix an ( klamotten (Tshirt, hose....)) ich erkläre dem kunden, das die folie am besten unter lauwarm wasser stück für stück abgezogen werden sollte und der letzte rest nicht wie ein pflaster weggerissen werden darf, da sonst die haut mit weg ist.


    du gibst dem kunden keine chance etwas falsch zu machen in den ersten wichtigen 3-5 tagen. da alles abgedeckt ist.

    naja, besser gehts nicht, wenn der kunde auch mitmacht.
    schon ein paar mal gehabt, das der kunde auf "seine vertrauten" gehört hat und das teure suprasorb trotz belehrung abends entfernt hat wie normale folie

    habe seit der berlin convention promopacks von cheyenne bekommen und diese getestet und auch abgeheilt gesehen.
    das weiß ist super!!! schwarz wie schon geschrieben sehr angenehm zu verarbeiten !


    ich bin völlig angetan vom kuro sumi bronze shading set für schwarz grau arbeiten...super !

    also ich arbeite heutzutage gar nicht mehr mit fertig wash´s !
    ich nehme bullets und verdünne es mit wasser aus der leitung, da das deutsche leitungswasser sauberer ist als jedes destil. wasser

    die noch größere gefahr ist nich das ungleichmäßige stechen (Was man korrigieren kann) sondern das zu 150% bei anfängern blowouts entstehen, weil sie die stichtiefe nicht einschätzen können.

    meine meinung ist, das wir uns eh in einer grauzone befinden. jeder sollte das machen, womit er am besten zurecht kommt.
    ich für meinen teil finde es wichhig, wenn vorm tätowieren alles schriftlich festgehalten wird wie inhalt des textes oder daten o.ä. man kann nicht so doof denken wie es läuft!


    es gibt keine vergleiche was die rechtlichen wege angeht zwecks eigenes grab schaufeln oder angeschi**en weil schriftlich was festgehalten wurde oder oder oder.

    nein, das thema ist wichtig.
    du weisst nicht immer, wer vor dir auf dem stuhl sitzt. selbst ein freund kann zum feind werden im ungünstigsten fall !


    ich würde immer eine einverständniserklärung unterschreiben lassen !
    jetzt im laden benutzen wir einverständniserklärungen vom eapp oder wildcat , ich weiss es grad nicht genau.
    die kunden müssen auch ihre texte , wörter oder daten draufschreiben.
    wir hatten schon oft, das wir das tätowiert haben, was uns aufgeschrieben und gesagt wurde und dann kam der oder die kundin wieder und meinte, wir hätten einen fehler gemacht !!! sowas passiert, ist menschlich und es kann einfach dazu kommen !


    es stellt sich aber wenn immer raus, das der kunde den fehler gemacht hat.
    genauso spaßig sind wörter oder sätze in anderen sprachen !! IMMER daraufhinweisen, das es nicht deine sprache ist und du dieser nicht mächtig bist.
    der kunde steht in der pflicht, sich drumzukümmern !

    also zum thema mundschutz kann ich den professionellen nur ein Hygieneseminar beim EAPP vorschlagen.


    wir haben mit uv Farbe tätowiert um darzustellen, wohin überall wundwasser, blut, farbe etc HINFLIEGT ! und ich übertreibe nicht, seit dem Seminar arbeite ich nur noch mit Mundschutz und einwegschürze.


    Man möchte gar nicht glauben, wo die Farbe überall hinfliegt!
    Wir hatten Uv Partikel im Gesicht, auf den Augen, komplett am Mund , an der Nase , an den Haaren und Klamotten. So, wenn man bedenkt, das das was einem dann um die Ohren fliegt , Blut und Wundwasser des Kunden sind, die vllt mit Hep. oder HIV oder sonstigen Krankheiten zu tun haben, wird es echt abartig!


    Was man mit dem eigenen Körper macht ist das eine, aber der eine oder andere wird Frau und Kinder daheim haben und niemand wäscht sich das Gesicht oder desinfiziert gar nach der Arbeit.
    Ihr habt Blut und andere Sachen auf den Lippen und gebt den Lieben daheim alles über einen Kuss weiter. Im schlechtesten Fall (was man natürlich nicht möchte und auch nicht drandenken möchte) übertragt ihr Krankheiten!


    man sieht aus wie fleischer oder Arzt, aber man gewöhnt sich sehr schnell dran und es vermittelt für einen selbst ein sehr gutes gefühl !

    ich für meinen teil nehme ausschließlich ta*ens indian i*k . das is und bleibt schwarz.
    nehme es auch für schatten.


    rot zum schwarz halte ich persönlich für nicht so geeignet. allerdings lasse ich mich gern eines besseren belehren und probiere es gerne mal aus die tage.

    ich nehme entweder ne 9rl doppelt oder gleich ne 14rs und mit gleicher geschwindigkeit arbeiten, da sonst die linien scheiße aussehn