Posts by hirschkaeferkind

    Also ich persönlich würde schon eher dazu tendieren, dass die Motive in ihrem Stil zu einem gewissen Grad ausgearbeitet sind. Man will ja auch das beste an Potential rausholen und das wird mit einer groben Skizze einfach schwer.

    Ich glaube auch, dass die Vergleichbarkeit eine bessere ist, wenn die Flashs zumindest ihre festen lines haben und nicht drei Linien nebeneinander sind, so wie‘s oft noch der Fall ist, wenn man etwas mal eben schnell skizziert, da wissen ja die anderen beim bewerten auch nicht unbedingt welche line nachher die richtige ist.

    Und wenn ich mal Flash Tattoo Google oder auf Instagram suche sind die mir angezeigten Ergebnisse schon eher ausgearbeitet.

    Ob die jetzt coloriert sind oder nicht ist für mich persönlich unerheblich, aber die Lines sollten schon sitzen. Ich muss auch sagen, dass meine Auffassung von Flash Motiven eine andere ist als deine Codi . Meiner Meinung nach werden Flashs nämlich eher selten direkt gezeichnet, wenn der Kunde reinkommt und sagt „mach ma“, da würde ich eher sagen, dass das in solchen Fällen ein Custom Motiv ist. Flashs sind eher wanna dos die dann ausgehangen oder ausgelegt werden im Studio um Kunden eine Idee oder Inspiration zu geben an Motiven, oft kann man sich dann auch direkt ein Motiv vom flash sheet stechen lassen.

    Da muss ich aber gestehen, dass mein Grundmotiv vom oldschool Flashwettbewerb im „moderneren Oldschool“ gar nicht so selten ist. Wenn man zum Beispiel bei insta nach #oldschoolflower sucht kommen ähnliche Blumen. Ich hab natürlich nicht kopiert aber mich schon an bereits existierende oldschool Blumen orientiert und davon inspirieren lassen.


    Selbst in der Kunst gibt es kaum noch etwas, was noch nicht existiert. Wenn wir jetzt anfangen den Standort zu stellen, dass ein Flash kreiert wird, die so oder so ähnlich noch nicht vorhanden sind, sieht es wahrscheinlich sehr mau aus, was die Teilnehmerzahl angeht und ich glaube das ist beim tätowieren auch hauptsächlich nicht der Anspruch. Meiner Meinung nach kann man auch bereits vorhandene Motive nehmen, verfremden, umwandeln und im eigenen Stil neu gestalten, das ist ja die Situation, mit der man als Tätowierer/in eigentlich alltäglich konfrontiert wird. Jemand kommt rein, zeigt Dir ein Bild von insta/Pinterest/etc. und will „sowas“ haben, da ist es dann an uns was individuelles draus zu machen. Aber etwas komplett neues, nie dagewesenes zu kreieren ist super schwer und nur sehr begrenzt möglich, würde ich mal behaupten.

    Herzlichen Glückwunsch tre

    Und recht machen kannst du‘s eh nie allen ;)

    Bei Wettbewerben geht es ja eh darum, dass man vor Herausforderungen gestellt wird und wenn wir jetzt über das neue Thema abstimmen wird es uns mMn erstens zu leicht gemacht und zweitens ist das ja dein ‚Gewinn‘, dass du das nächste Thema vorgeben darfst. :)

    Willkommen.

    Deine beigefügten Bilder sehen schon sehr vielversprechend aus. Aber bitte tu Dir und deinen Kunden den Gefallen und besorg dir eine hochwertigere Maschine. :)

    Heyhey :)

    Mir persönlich ist ein kurzer Intervall, also 1-2 Wochen Zeit für die Anfertigung des Flashs auch lieber, da geht es mir nämlich ähnlich wie Freestyle , sonst fang ich an rumzudümpeln. Wann die Abstimmung stattfinden soll ist mir persönlich gleich, weil ich eh eine Person bin, die relativ häufig hier ins Forum reinschaut.


    Ich finde es eigentlich am besten, wenn ein Motiv vorgegeben wird, was jeder in seinem Stil realisieren kann. Ab und zu kann es auch mal nur ein Stil sein als Vorgabe um wie du sagst, den Horizont zu erweitern und mal die Komfortzone zu verlassen, aber da stell ich mir auch wiederum vor, dass es potentiell Leute ausschließt, weil nicht jeder z.b. Realismus kann, oder mittlerweile gibt es ja auch ziemlich abgefahrenes Zeug wie dark lettering zum Beispiel, wo wahrscheinlich nur sehr wenige was mit anfangen können.

    Was mir aber sehr sehr wichtig wäre in der Hinsicht ist, dass wenn ein gewisser Stil gefordert wird, dieser auch vorher nochmal klar definiert wird. Damit dann auch jeder die Merkmale und Eigenheiten dieser Richtung kennt.

    Da kann es nämlich sonst zu Abdriftungen in andere Stile kommen, wie vielleicht beim aktuellem Flashwettbewerb deutlich geworden ist.


    Ob Körperstelle gegeben ist oder nicht ist auch eher unerheblich denke ich. Von mir aus gern, aber auch hier kann z.b. Unterarm sehr verschieden interpretiert werden und je nach Person bzw Körper kann auch ein eher großes Motiv Platz auf einem Körperteil finden, wo bei einer anderen Person das niemals passen würde.

    Heyhey :)

    Herzlich willkommen!

    Ich bin auch gerade dabei meine Mappe zu gestalten und will mich genau wie du auch demnächst in Studios vorstellen :)

    Vielleicht hast du ja Lust mal was zu zeigen von deinen Sachen die du bisher gezeichnet/gemalt hast :)