Gute Rotary für Anfänger

  • Hallo Zusammen,


    im Moment hab ich ein „super“ Einsteigerset von Dragonhawk. 🙈
    Wie ich hier vielen Threads schon entnehmen konnte ist das nicht wirklich gut geeignet. Ich hab auch versucht mich halbwegs schlau zu lesen was denn eine gute Einsteiger-Rotary für mich wäre, aber so wirklich gut komme ich nicht voran.


    Fokus wäre für mich vorerst beim einfache Linien ziehen, zumindest dafür sollte die Machine sehr gut geeignet sein. Zunächst dachte ich dass der Proton PEN gut wäre, hab jetzt aber gelesen, dass das Linien ziehen damit wohl nicht gerade leicht ist.
    Andere Alternativen die ich gefunden habe gehen dann gleich in Preisregionen die ich als Einsteiger (mit fehlender Absicht damit Geld verdienen zu wollen) nicht unbedingt investieren will.


    Parallel dazu bin ich logischerweise auch auf der Suche nach einem passenden guten Netzteil, da das aus dem Set genau passend zur Maschine ist.


    Vielen Dank für eure Tips

  • Hm, das mag sich jetzt doof anhören aber eine Rahmenbedingung hab ich nicht wirklich. Was für mich nicht in Frage kommt ist Equipment über 1000€.


    Ich hatte mich gedanklich bei den Recherche darauf eingeschwungen, dass ich für eine Maschine ca 350€ und für ein Netzteil ca 200€ vorhalten muss.
    Allerdings möchte ich das auch flexibel gestalten können falls zB 50€ mehr schon eine deutlich bessere Ausrüstung ermöglichen.
    Da ich aber - wie wahrscheinlich die meisten - auch hart für mein Geld arbeiten muss, und ich eben kein professioneller Künstler werden möchte der Geld damit verdienen will, ist es mir natürlich lieber wenn es billiger wird.


    Es darf auch gerne etwas gebrauchtes sein. Bei mir wird das Equipment nicht in der gleichen Intensität genutzt werden wie in einem Studio.
    Daher ist das Budget relativ, wollte eben auch mal eBay Kleinanzeigen, ... durchforsten können nach passendem Equipment.


    Es muss auch nicht sofort sein, ich habe Geduld. Es ging mir nur darum mal eine Empfehlung der Profis (oder von erfahreneren Künstlern als ich es bin).


    Viel Text, aber hoffentlich hilft es besser einschätzen zu können in welche Richtung es bei mir gehen soll.

  • Also ich sage mal so, auf echter Haut bei anderen sollte man bei den Equipment nicht sparen :D Also ich benutze zurzeit den CNC Q2 Short Pen von Hawink kostet um die 200€ neben meinem Cheyenne Hawk Pen.

    Die CNC Q2 hat einen Deutschen Faulhaber-Motor und läuft super ruhig und ich bin EXTREM mit der Maschine zufrieden. Allerdings muss ich dazu sagen das ich damit so gut klar komme da ich schon etwas Übung habe. Habe Vor dem Short Pen schon mit einigen verschiedenen Maschinen gearbeitet z.B. Dragonfly X2 oder der Hawk Pen von Cheyenne.



    Netzteil kann ich das Critical Atom X empfehlen.

  • Danke für deine Meinung. Ich stimme dir auch voll und ganz zu, dass man nicht am Equipment sparen soll. Mach ich mit meinem sonstigen Werkzeug auch so. Daher hab ich mich auch schwer getan das preislich zu fixieren.


    Jetzt schau ich mir deine Tipps einfach mal an und kann mich damit weiter informieren.

  • Wenn du gebraucht kaufen möchtest, kann ich dir empfehlen die Augen offen zu halten. Mit ein wenig Geduld findest du ne Hawk Thunder mit Netzteil für um die 400-500€. Das ist ne super Liner-Maschine. Allerdings sind auch viele Replis und Betrüger auf Kleinanzeigen. Da würde ich keinen Postweg machen.

  • Post by flakers ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Deswegen hab ich explizit nur von der Maschine und dem Netzteil gesprochen 😂😂


    Farbe, Transfergel, Stencilpapier, Nadelmodule, Handschuhe, Desinfektionsmittel, Wunddesinfektionsmittel, Vaseline, Kunsthaut, Ink Caps (verschiedene Größen), ... all das hab ich schon da und ja, einzeln betrachtet ist das zwar günstig, in Summe kommt da aber auch was zusammen.
    Aber das sind auch versteckte Kosten da man sie einfacher über die Zeit verteilen kann.


    Ich versuche die Peaks zu glätten 🙈🤪


    Kommst du mit dem Proton PEN gut zurecht? War nach etwas Recherche auch meine erste Wahl, bis ich gelesen hab, dass das Linien ziehen damit nicht so gut klappt

  • Deswegen hab ich explizit nur von der Maschine und dem Netzteil gesprochen 😂😂

    Ja Sorry, das hatte ich überlesen :D


    Kommst du mit dem Proton PEN gut zurecht? War nach etwas Recherche auch meine erste Wahl, bis ich gelesen hab, dass das Linien ziehen damit nicht so gut klappt

    Es kommt so krass stark auf die Haut an! An manchen Stellen werden die Linien wunderbar und gehen butterweich rein, an anderen Katastrophe.


    Hab ehrlich gesagt grad noch sehr stark Probleme gute Linien hinzubekommen.

    Manchmal geht einfach keine Farbe rein und es sieht aus, als hätte man nur mal drübergekratzt.
    Oder die Lines sind nur gräulich und nicht schwarz. Die Haut ist immer schön gespannt, daran liegt es nicht. Ich muss mich immer züglen, nicht zu schnell zu arbeiten.


    Punkte und Schattierungen sind hervorragend mit dem Proton Pen.

    Colorpacking hab ich leider noch keine Erfahrung.


    Aber da ich mich nun für diesen entschieden habe, werde ich einfach noch tüffteln müssen. Evtl. Volt rauf und noch langsamer über die Haut gehen :/


    demnächst steche ich mir eine Lebensblume, da brauche ich ein paar Lines :D


    Eine andere/zweite Maschine kommt grad echt nicht in Frage 8|:D