Cover up möglich?

  • Hallo ihr Lieben,

    Ein guter Freund von mir hätte gerne den Bär den ich auf kunsthaut gestochen habe auf seinem unterarm. Grundsätzlich hätte ich mir das zugetraut aber nun habe ich gesehen dass er da schon drei große Buchstaben hat. Meine Frage ist nun ob es mit black & grey funktionieren könnte diese zu covern... Hab ihm schon gesagt dass ich es eher nicht glaube aber ich dachte ich frag trotzdem mal.

  • ...................ich würde auf jeden Fall den Wald unter dem Bär viel dichter machen...........damit hast du zumindest da eine grösse schwarze Fläche (hab ich grade gestern gemacht, zwar kein Cover, aber dichten Wald.........) Ich denke, damit könntest du es covern........

  • ich bin ja der absolute " kann nicht mit Bildprogrammen umgehen ".... kauf Dir transparantes Skizzenpapier auff Rolle......pause die Buchstaben 1:1 vom arm ab ab und lege den Bären drüber - nun kannst Du ohne Probleme sehen ob es funktioniert und was Du ggf verändern musst

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • klar geht's mit skizzenpapier, mit nem Programm kannst du aber direkt die Grösse verändern, falls ein halber cm irgendwo fehlt.

    Druck mir dann auch das Bild 5 mal aus ( in 5 Größen) und halt es ins Licht...

    Aber jeder so wie er es am liebsten hat :)

  • Würde es auch wie janchriste geschrieben hat 1:1 durchpausen. Ich mach das mit Gefrierbeutel, aufschneiden, über die Haut spannen, und durchpausen, geht leichter als mit Papier da flexibler. Frischhaltefolie würde ich aber nicht nehmen, die verzieht sich zu stark. Das kannst du dann zum Beispiel auch einscannen und am Tablet digital, oder auf Papier pausen und drüber malen. Ob du den Bären einfach so 1:1 drüberlegen kannst bezweifle ich. Inkmeier hat das ja schon grob darüber gelayert. Da musst du wahrscheinlich die Perspektive komplett verändern, damit der obere Buchstabe in dunklen Bereichen verschwindet, zum Beispiel vom dunklem Maul gefressen wird, wenn das von der Größe her möglich wäre, oder von dunklen Schattenbereichen im Fell. Die unteren Buchstaben sind wahrscheinlich weniger das Problem, die lassen sich leichter mit passendem Dickicht kaschieren. Notfalls ein ganz individuelles Motiv anpassen, wenn der Kunde nicht gerade extrem fixiert ist. Denke auch man sollte es eher von der Seite aufrollen. Schauen was vorhanden ist, und was man daraus am besten machen kann...