Wie oft übt ihr?

  • Guten Abend meine Lieben,


    ich bin gerade total gefrustet. Wie oft habt ihr (Anfänger und Azubis) die Möglichkeit zu stechen?


    Ich habe aus verschiedenen Gründen höchstens alle 4 Wochen mal die Möglichkeit auf echte Haut zu gehen. Heute durfte ich meine Heimdall endlich mal ausprobieren. Und damit kam der Frust:


    - sie war so toll, dass die Linien ruck zuck saßen, aber das Gewicht, boah, wie gewöhne ich mich da dran? Damit gerade Linien hinzubekommen, puh. Schwereres Griffstück zum Ausgleich?


    - ich habe mit der black thirteen versucht zu füllen, leider hat das null geklappt und ich glaube, sie ist echt nur fürs lining. Kann das sein, dass man mit lining black nicht füllen kann? ( war ein blöder Fehler von mir)


    - ich bin die ganze Zeit in Dauerpanik, dass ich wieder nicht tief genug oder schon zu tief bin. Wie geht ihr damit um?


    - ich will unbedingt mehr an mir üben, aber komme nicht dazu. Tja, ich werde jetzt wohl mit der Coil auf fakeskin gehen, damit ich mich an das Gewicht gewöhne.

    Ich sehe ständig so tolle Arbeiten von absoluten Anfängern und frage mich, wie viel üben die wohl und wie. :/


    So, genug gejammert. :P Immerhin weiß ich jetzt, dass mit Coil eine wirklich tolle Erfahrung ist und sie perfekt in mein Equipment passt. ;)

    Ein Tattoo macht Menschen nicht dümmer, nur bunter.


    instagram: ladyavy_tattoo

  • Ich mach das auch noch nicht lange und mit das erste, das ich gelernt habe ist, mich nicht an anderen zu orientieren.

    Andere haben einen völlig anderen Lebensweg als ich hinter sich und auch völlig andere Lebensumstände und anderweitige Verpflichtungen. Andere Ziele. Müssen ihre Brötchen komplett damit verdienen, etc pp.


    Mich würde es grad mega kirre machen, mich jetzt auch noch zusätzlich zu den ganzen Themengebieten rund ums tätowieren noch um die Mechanik/Elektrik kümmern zu müssen und habe daher erstmal einen (gebrauchten) Cheyenne Pen mit Netzteil gekoft.

    Wenn man Technik und lebende Haut etwas nach hinten schiebt, bleibt noch genug zum lernen und üben übrig. Stell Dir vor, die Leute würden jetzt schon Schlange bei Dir stehen. Ich glaub, dass würde sich nicht so prall anfühlen

  • ...ich glaube auch, dass man sich nicht an anderen Messen sollte... aber man sollte ein Ziel haben, was seinen eigenen Standard und die dazugehörige Qualität angeht... genau deshalb komme ich so selten dazu, echte Haut zu stechen... ich darf alle 2 , 3 , 4 Wochen mal üben... und in der Zwischenzeit überlege ich mir meine Schritte... damit dann möglichst alles nach plan läuft... und es kommt eh immer anders als man denkt... frustrierend ist meistens, dass ich so lange brauche... ich bin wahnsinnig langsam... aber ich werde mich deshalb nicht verrückt machen... ich glaube das macht die Zeit... umso unsicherer man ist, umso mehr sollte man alles dafür geben sicherer zu werden... bevor man an die Haut geht... denn nach dem Stechen kommt dann die 2. Unsicherheit... der Heilungsprozess und es kann nochmal alles anders kommen... ich bin also der Meinung lieber langsam und sorgfältig... und immer einen Puffer einplanen um im Fall der Fälle es noch reparieren zu können... das fängt also meiner Meinung nach schon bei der Motivwahl an... Kopf hoch! Leider kann ich dir nicht helfen, was die Handhabung deiner coil angeht... aber ein schwerers Griffstück , ist glaube ich eine gute Variante... da kann die janchriste was zu sagen... eigentlich geht lining black zum Füllen ganz gut... ich mach das gerade auch... ebend weil es etwas dünnflüssiger ist... hast du das von intenz da? Lg

  • Zum Üben ansich....hm....so oft man Zeit hat.......und auch manchmal wenn man keine Lust hat - aber aufhören wenn man gefrustet ist!!!!


    Aber zum Griffstück kann ich was sagen....die Heimdall - übrigens tolle Maschine - hatte 2 Stück davon unter anderem auch ne Liner.......wiegt ca. 240g und ich hatte am Anfang den Denkfehler - die ist schon schwer genug und ich kleine Person/kleine Hände (Handschuhgrösse XS) da brauch ich nicht noch n schweres Grisstück......FALSCH!!!!!! Meine ersten Griffstücke Durchmesser 15er(Sonderanfertigung) und 17er - mir ist immer die Maschine nach hinten über gekippt das es total schwer war sie in der richtigen Position zu halten - habe mir dann doch mal nachdem mir dazu geraten wurde - 25er Edelstahl geholt und siehe da, die Maschine war überhaupt nicht mehr so schwer weil das Gewicht auf den Grip verlagert war ....

    https://www.tattoosafe.org/de/…ffstueck-25mm-x-54mm.html

    Diese hier mit Ränderung - wichtig wg. der Vaseline das Dir die Maschine nicht aus der Hand rutscht


    Nachteil natürlich bei Edelstahl - Du brauchst n Sterie

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • Ich kann mich den vorherigen Post nur anschließen. Sein eigenes Tempo finden erscheint mir auch das beste. Wenn man neben dem Tattowieren noch einen Job hat oder sogar noch Kinder/ Familie, dann ist die Zeit knapp. Ich kann neben meinem Job und Kind nur abends üben und am Wochenende auf Haut stechen. Das geht auch nicht jedes Wochenende. Aber ich kenne diesen „Frust“, wenn es nicht so läuft wie ich das hätte. Ob nun bei den Tagen, die ich üben kann oder wenn ich übe, dann gehen Linien nicht so rein wie ich möchte, dann sage ich mir wieder ich muss mehr üben etc. Das ein Kreislauf... ich denke auf jeden Fall, dass man sich nicht vergleichen soll und kann- jeder weg ist anders und die Möglichkeiten sind es auch. Allein, was das finanzieren des tattoowierens angeht. Manche können schneller besseren Stuff kaufen als andere und somit ihre Bandbreite vergrößern. Solange du am Ball bleibst und dir selbst in Bezug auf das Tempo etc nicht im Weg stehst, wird es laufen.

  • Vielen lieben Dank. Ja, ihr habt Recht. Vergleichen ist nicht gut. 😁 Ich plane auch minutiös und dann kommt irgendwie alles anders.


    janchriste ja die Heimdall ist toll. Noch nie so viel Spaß an Lines gehabt. Und ja, anscheinend bin ich da in die gleiche Denkfalle getappt. Dachte halt, weil die schon recht schwer ist, will ich die nicht noch schwerer machen. 😊

    Werde mir das Griffstück mal bestellen und ausprobieren. Schwerere Einweg griffstück habe ich leider nicht gefunden. Steri könnte ich zwar I'm Krankenhaus aktuell mit nutzen, aber das ist keine Dauerlösung. 😁

    Ein Tattoo macht Menschen nicht dümmer, nur bunter.


    instagram: ladyavy_tattoo

  • wäre schön wenn Du es dann mal mit einem schwereren Grip ausprobiert hast - das dann zu berichten - ev.hilft es auch dann anderen weiter.....ist doch toll wenn Du zumindest übergangsweise den KKH-Sterie nutzen kannst...besser als keiner !!!!

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • Guten Morgen ,

    ich denke dir und mir sowie den anderen "Jünglingen" geht es gleich .

    Am liebsten jeden Tag Üben , was aber meist Organisatorisch nicht möglich ist.

    Ein Freund von mir baut sich gerade ein Studio auf im Sinne von einem Konzept Store , Tattoo , Wimpernverlängerung usw .

    Ich starte dort mit Tattoos .

    Haben schon "Kleinere" Termine für mich und so taste ich mich ran .

    Die Kunden wissen alle das ich kein Profi mit Jahren Erfahrung bin und sind alle damit einverstanden .

    Von woher kommst du denn ??

    Gute Tattos fangen beim Tattowierer an :-)

    Edited once, last by Sunny: Vollzitat entfernt, stört den Lesefluss und ist nicht als Bezug notwendig ().

  • Ich komme aus dem Kreis Coesfeld, bei Dülmen, bzw. Münster (wohne genau dazwischen). 😁

    Ja, ich würde wirklich gerne jeden Tag üben. 😂 oder wenigstens einmal die Woche, das wäre schon toll. Ich werde. Jetzt versuchen, mir mindestens eine Tag die Woche frei zu schaufeln und auf meiner Haut zu üben. Da sehe ich ja auch komplett den Heilungsprozess. Ansonsten übe ich mich wohl am meisten in Geduld 🙈

    Ein Tattoo macht Menschen nicht dümmer, nur bunter.


    instagram: ladyavy_tattoo

  • Ach und janchriste , ich hab es grad mal mit nem Griffstück von ner Freundin ausprobiert. Deutlich besser. Nicht perfekt, ist aber Übungssache. Das hat mich so kirre gemacht, ich musste es sofort ausprobieren 🙈 Tausend Dank für deinen Rat. Hab nen Bild in der Galerie, falls von Interesse.

    Ein Tattoo macht Menschen nicht dümmer, nur bunter.


    instagram: ladyavy_tattoo

  • Um sich an das Gewicht zu gewöhnen hätte ich ein kleinen Tipp :


    Kauf dir Kugelschreiber mit durchgehend Rundem Korpus, Durchmesser 8mm.


    Da ziehst du ein Griffstück drüber (natürlich ohne Endrohr)...so als wäre die Kulimine die Spitze.


    Das Ende des Kuli so lang lassen, als wäre es das Endrohr.


    Was übersteht, mit einem gezahlten Küchenmesser oder einer feinen Säge absägen.


    Das jetzt einfach in die Maschine einspannen, mit der du arbeitest.


    Jetzt kannst du mit der Kombi und quasi mit dem Originalgewicht zeichnen und schreiben.


    Wird von mal zu mal leichter 😜

  • Jepp, kann Donnerer nur zustimmen, wenn du etwas stärkere Griffstücke (18-22mm )an der Maschine hast, kannst du auch abgeschnittene Bleistifte gut ins Griffstück einsetzen.

    Du solltest es jedes mal wenn du zeichnest oder so, benutzen . Du musst die ganzen kleinen Handmuskeln trainieren oder deine Hand verkrampft nach einiger Zeit.

    :) Ungenaue Anfragen erhalten ungenaue oder blöde Antworten :whistling:
    Talent ist keine Glückssache,sondern der starke Wille seine wahren Leidenschaften zu endecken,an sie zu glauben,und konsequent zu entwickeln.

  • Also ich habe auch 2 Jobs und Familie mit 2 kleinen Kindern. Ich setze mich fast jeden Abend hin und mache wenigstens eine Kleinigkeit sobald die Kids im Bett sind. Entweder übe ich auf kunsthaut, zeichne oder darf auch auf Menschen üben, je nachdem was gerade am besten passt. Meistens nehme ich mir 1-2std vor und bin dann so vertieft dass es plötzlich 4 Stunden geworden sind 🙈😅. Manchmal sitz ich auch den ganzen Abend nur an kreise, Striche und Sterne, muss ja auch mal sein...

  • Würde ich auch gerne SunYa . Mein Kurzer ist leider noch sehr klein (9 Monate) und schläft nicht alleine. Er ist echt ganz anders als seine Geschwister 🙈 Tagsüber lässt er sich kaum absetzen und abends gar nicht. Der Papa ist, Schicht bedingt, leider auch nicht immer da. Deshalb fällt mein Üben etwas spärlich aus. Hoffe aber, dass das irgendwann besser wird. 😁

    Gestern konnte ich endlich mal wieder auf mir üben und hatte damit viele Erkenntnisse. Zum Beispiel, dass ich einfach zu blöd zum Füllen bin 😂 Schwarz wird immer fleckig und weiß geht null rein. Alle anderen Farben funktionieren. 🤔 Und meine Lines ziehe ich auch mittlerweile anders, als im "Lehrbuch", fahre damit aber besser. Gerade deswegen ist es mir so wichtig auf mir üben zu können. Naja und hoffentlich bald auch auf anderen. 😁

    Ein Tattoo macht Menschen nicht dümmer, nur bunter.


    instagram: ladyavy_tattoo

  • hui, ich hab auch zwei kleine. 3 Jahre und 1 Monate!

    In den letzten 4 Wochen bin ich, außer zeichnen und entwerfen, zu überhaupt nix gekommen. Ich hoffe, dass sich das mal lichten wird.

    Gestern Abend hab ich alles liegen lassen und mich selbst tätowiert. Dadurch, dass ich mich so verbiegen musste, konnte ich nur die Grundlinien reißen.

    Egal, weitermachen!

  • Seid ich am Flughafen arbeite Schichtdienst kann ich nur an freien tagen was machen. Manchmal hab ich schichten wo ich zeichnen kann. Derzeit hab ich Urlaub und grad ziemlich viel Tattoomässig zu tun

    Du findest mich auch auf Instagram: Inkmeyer

    Studio: Instagram.. btowntat2

  • Vielen lieben Dank für euer Feedback. Das macht mir Mut. Gestern durfte ich ja ein bisschen was machen und heute habe ich meinen Snoopy nachgestochen. Der bestand irgendwie nur noch aus Schatten. Also quasi sehr graue Linien, die dann sehr schwummrig aussahen.

    Blowouts schätze ich. Wieso die aber so hell geworden sind, als hätte ich nicht annähernd tief genug gestochen, keine Ahnung.

    Ein Tattoo macht Menschen nicht dümmer, nur bunter.


    instagram: ladyavy_tattoo