Fineline / Single Needle

  • Bonjour ihr Naseeeeen :)) Gibt es hier einen Fineline / Single Needle Profi unter euch, dem ich mal ein paar Fragen stellen könnte? :)


    Ich hab immer mal wieder zwischendurch das Problem, dass ich keine Farbe unter die Haut bekomme und nur drauf rum kratze. Ich bin mir nicht sicher, ob das eine generelle Problematik/Schwierigkeit bei der einzelnen Nadel ist oder ob an meinem Skill Game noch was nicht so strong ist. Wie hoch sollte ich die Maschine laufen lassen eurer Meinung nach? Kann es an der Konsistenz der Tinte liegen? Ich tätowier meistens mit der Spektra Xion, den Kwadron Modulen und benutze das Insta Black von Silverback. Gibt wieder n Knutsch zwischen eure Augen fürs helfen <3

  • Das Problem hatte ich Anfangs auch, habe mit einem Kwadron Modul begonnen, und praktisch keine Linie zustande bekommen.

    Es hat dann aber doch geklappt, 90Grad Winkel, Speed erhöhen und gaaaaanz langsam (ich war einfach zu schnell unterwegs) Wenn Du dann die Haut noch richtig gut spannst, werden es mega schöne Linien ;-)

  • Klitze Klein und Tattoos passen nicht zusammen....Haltbarkeit gleich Null...


    Ohne Kapillarwirkung transportiert man so gut wie keine Pigmente in die Haut. 3er Liner in 0,25er Stärke wäre das kleinste was ich verwenden würde und das ist schon zu zart.


    Edit: Eignen sich gut für Bloodlines oder Ghostlines ;-)

    The things you own end up owning you. It’s only after we’ve lost everything that we’re free to do anything.

  • Da haste wahrscheinlich recht, das mit der Haltbarkeit konnte ich leider noch nicht überprüfen, aber die zarten Linien fand ich ziemlich schön.

    Für mein selbstgestochenes habe ich aber auch auf eine 3er 0,35er gewechselt :thumbup:

  • Also ich nutze einer Nadeln nur für extrem feine Schattierungen im Handpoking. Für Linien würde ich sie nicht nutzen glaube ich. Weder per Hand, noch mit Gun.

    Ein Tattoo macht Menschen nicht dümmer, nur bunter.


    instagram: ladyavy_tattoo

  • also ich hatte letztens selbst einen tattootermin und die tätowiererin hat sich auf sehr feine ornamente spezialisiert.

    Sie hat die linien teilweise auch mit der singleneedle gezogen, ich hab sie dann drauf angesprochen da ich selbst schon mit der nadel rumprobiert hatte und es nicht so super geworden war,hatte auch Schwierigkeiten die farbe schön unter die haut zu bringen.

    Sie meint es ist absolut Übung und gefühlssache und es braucht etwas, bis man die Handhabung damit raus hat, vorallem die haut nicht so aufzuschneiden.

    Aber linien ziehen (vorallem kürzere) ist mit der singleneedle eigentlich keim Problem, die linien in meinem tattoo sind auch schön drin geblieben. Eine weitere tätowiererin bei der ich ein paar mal war arbeitet auch mit dee singleneedle für lines.

    Man muss da halt den dreh raushaben.

    Ich arbeite auch oft mit der 3er 06 (die feinste 3er die es gibt, Module von stellarink) und die linien werden super, aber halt nicht so fein wie mit der singleneedle