How to ... Richtige Hygiene, gemeinsamen Raum nutzen/mieten Ruhrpott?

  • Hallo liebe Leute,


    ich hab meine Maschine nach Wochen/Monaten neulich wieder zur Hand genommen. Ich hatte irgendwie eine "Blockade" oder so.


    jedenfalls habe ich vor, mir in den nächsten Wochen/Monaten selber was zu stechen und dann ggf. auch 2 Freundinnen.

    Es geht mir gerade gar nicht um Technik oder ähnliches, sondern ausschließlich um Hygiene... das Thema macht mich nämlich fast wahnsinnig und ist DER Grund für mich, es evtl. sein zu lassen.

    Ich weiß gut Bescheid beim Thema Hygiene und deswegen ist mir bewusst, dass ich es "zuhause" nicht perfekt hinbekommen kann. Ich habe ca 35 qm Wohnfläche und keinen Extra-Raum. Den ich aber bräuchte. Auch zum Üben.


    Wie kann ich dieses Problem denn lösen?

    Ich habe schon darüber nachgedacht, ob man sich vielleicht zusammentun kann und einen Raum gemeinsam nutzen, so dass die Kosten niedrig bleiben. Ich bin derzeit in einer Art "Umschulung" und habe eigentlich kein Geld über.. sonst könnte ich mir ja locker nen Raum allein mieten oder so ....


    Jedenfalls hätte ich großes Interesse daran, falls irgendjemand was weiß, nen Raum teilt oder irgendwas... dort üben zu dürfen. Oder man sucht zusammen einen Raum? Ich weiß auch nicht ...


    Ansonsten: wie macht IHR das ohne Studio und allen baulichen Vorschriften?


    Ich weiß echt nicht, wie ich da vorgehen soll.

    Und ich fände es irgendwie kacke, wenn es daran scheitert.


    Liebe Grüße

    Cija

  • Hmmm. Vielleicht setz ich mich da in die Nesseln... aber ich persönlich denke, dass du auch zuhause üben kannst. Natürlich sollte es ein gekachelter Raum sein, natürlich sollte es ein abwischbarer Boden sein etcpp. Aber ich denke, da gibt es auch andere Lösungen. Wenn du grad kein Geld hast, ist es mit Raummiete schwer, da ja meistens auch noch ne Kaution anfällt, die erstmal gestemmt werden will. Und je nachdem, wie hoch die Miete ist, kann das auch ne Belastung sein, gerade, wenn du keine oder nur sehr wenig Einnahmen von Kunden hast. Wenn du das plötzlich nicht mehr wuppst oder wuppen willst oder nicht mehr nutzen willst, kommt ja meist noch die Kündigungsfrist dazu. Heisst...Miete weiterzahlen.


    Ich weiß nicht, in welchem Umfang du üben willst. Du kannst ja auch viel auf Kunsthaut üben, da ist die Hygiene ja eher zweitrangig. Meiner Erfahrung nach ist es wichtiger, WIE du arbeitest und nicht WO. Solange Equipment und Arbeitsplatz safe sind, ist das Drumherum eher ... ja, zweitrangig.

    Vermutlich reicht es fürs erste wenn du eine Massageliege kaufst (gebraucht für wenig Geld zu haben), dann Liegenschoner drüberziehen. Ein abwischbarer Arbeitstisch (ich habe einen Laptoptisch über Ebay bestellt, kostet um die 30 Euro. Mit 2 höhenverstellbaren Ablagen) reicht total. den bespanne ich jedes Mal zusätzlich mit Alufolie. So kommt auch nichts auf den Tisch selbst. Unter die Liege kannst du auch gut diese Bürostuhlunterlagen (keine Ahnung wie die heißen), legen. die sind super abwischbar. Bei Ikea auch sehr günstig.


    Und dann eben das Übliche: Einwegmaterial und die Bandbreite der Desinfektion., Kanülenabwurfbehälter. .. Solange Liege und Arbeitstisch steril sind und du Einwegmaterial nutzt, spricht mMn nichts dagegen, das auch zuhause zu machen. Es sei denn, es regnet bei dir Staub und Tierhaare. Dann würde ich doch nach einem Raum suchen. :)


    Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

  • Barbara :

    Danke Dir für Deine ausführliche Antwort!! Erstmal übe ich eh noch auf Kunsthaut, das stimmt, dann komm ich dran, da halten sich meine Sorgen auch noch in Grenzen... aber bei anderen Leuten/Übungsopfern fängt es dann schon an... aber irgendwie muss man ja üben...


    Dass ich Einwegmaterial verwende, Desinfektion, Einmalhandschuhe etc... ist selbstverständlich. Das mit der Liege und dem kleinen Arbeitstisch ist ein super Tipp, an so einen kleinen Beistelltisch hatte ich auch schonmal gedacht ..


    Vielen Dank !!

  • Also ich habe ein kleines Räumchen zuhause und habe einige Sachen gestochen und hatte keine Probleme mit der Hygiene , Massage liege , ablageflächen , Lampe, etc. Alles was du berühren könntest während dem stechen in Frischhaltefolie oder Plastiktüten einpacken und eben danach alles auspacken , mit Alkohol einsprühen und gut abputzen , dann wieder alles einpacken und den Alkohol gut einwirken lassen bevor du ihn abwischt , dann sollte die Sache Safe sein.

    Natürlich Maschine und haut die gestochen werden soll auch sehr gut säubern und desinfizieren :)

    Ich bin damit gut gefahren und ein Freund von mir ist tätowierer und Hygiene Freak und wenn er sagt so ist es gut , dann ist die Hygiene auf jedenfall über gewährleistet 😄

  • Ich kenne jetzt die Auflagen nicht, was Räumlichkeiten betrifft. Damit habe ich mich auch noch nicht befasst. Ich Frage mich aber auch wie das dann auf Conventions, oder Festivals gehandhabt wird. Wo teilweise in Zelten, Pavilions tätowiert wird? Ich habe mir auch schon überlegt, da ich viel unterwegs bin mobil im Wohnmobil zu arbeiten. Das kann man natürlich auch individuell gestalten, einrichten, und sich an die Hygienevorschriften halten. Wie das offiziell gesetzlich gehandhabt wird, oder überhaupt möglich ist weiß ich nicht. Da die Studios ja angeblich streng kontrolliert werden (was ja auch gut ist, gibt ja genügend dubiose Anbieter), und wie das dann mobil ausschauen würde, hmmm?

  • Hm ich glaube man wird 1x kontrolliert und zwar - wenn man ein offizielles Studio anmeldet - und dann ggf Nachkontrolle wenn was nicht gepasst hat


    ich bin mir jetzt nicht sicher ob es Bundesweit oder sogar von Stadt zu Stadt verschieden ist - welche Auflagen es genau gibt - ich erinnere mich dunkel daran das jemand mal hier vor Jahren geschrieben hat - das bei der Kontrolle bemängelt wurde - das ein zusätzliches Waschbecken ( nur das auf dem WC) nicht in unmittelbarer Nähe des Arbeitsbereiches war:/


    Also ich sage das jetzt mal so - direkt neben dem Sofa oder dem Bett sollte es nicht stattfinden - der Bereich sollte schon so sein - das selbst wenn mal was spritz es nicht direkt an der Wand oder Möbeln etcpp landet - der Fussboden muss Wischbar sein - also kein Teppichboden:!:Zudem sollte der Raum auch wenn es zuhause ist - nicht total verstaubt sein - eine Möglichkeit wäre auch - den Raum zu Wänden und Möbeln mit Parawänden abzugrenzen

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • Ja Freestyle irgendwie war mir so aber wenn ich mich nicht ganz irre - ist z.B. der Heissluftsterie mittleerweile auch im Tattoobereich nicht mehr gestattet - dieser Theader ist 5 Jahre alt und dieser Zeit hat sich zudem noch einiges getan - gottseidank muss ich sagen - aber ich glaube vom Pinzip her ging es Cija nicht darum ein Bereich gewerblich umzugestalten sondern zumindest das ein zu halten - was man sollte um einen hygienischen Bereich zu schaffen und nicht auf dem Sofa neben den Kissen zu tätowieren 8)

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .