• *Name: Laila

    *Alter: 24

    *Herkunft: Offenbach

    *Erfahrungen:

    Ich bin blutige Anfängerin und habe Anfang des Jahres angefangen kleine Sachen mit ner schrottigen Maschine zu stechen, habe aber Lust darin besser zu werden und bin generell interessiert. Im Moment will ich mir besseres Equipment anschaffen und mir mehr anlesen.

    Ich komme „eh“ aus der DIY Szene und tätowiere bisher auch nur so antistyle Sachen und will auch in dieser Schiene bleiben, aber es wäre trotzdem cool nicht ständig an Grenzen zu stoßen mit Farbe Maschine und so weiter.

    Ich würde sagen dass ich mit meinen Skizzen gar keine Probleme habe, ich bin Illustratorin und Grafikerin.

    Ich habe auch genug Leute auf denen ich problemlos üben kann und habe gar nicht das Ziel da irgendwie was professionelles draus zu machen.

    Prinzipiell finden ich auch Sachen im Holzschnitt Stil super geil würde einfach gerne mehr Skill haben.


    Mit meinen Sachen bisher bin ich tatsächlich auch gar nicht unzufrieden, sie sehen genauso aus wie die Skizzen und bisher ist auch immer alles gut abgeheilt und alle waren super happy.


    Mein Instagram ist funkyfreshsupercutetattoos

  • Hallo...

    Über den "Stil" kann ich nicht viel sagen, aber sieht ziemlich gereizt aus, auch Linien aufnehmen scheint noch nicht zuverlässig zu klappen... hm. Magst du nicht lieber noch auf übungshaut üben? Sorry dass ich nichts positives sagen kann, aber es ist gut, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Hier gibt es sehr viel zu lesen und zu entdecken, das alte Forum strotzt nur so vor Wissen! Nicht nur bezüglich Techniken, sondern auch Hygiene, die richtigen Farben, gute Maschinen, und so weiter.

  • Hey,

    Herzlich willkommen erstmal.


    Ich bin auch noch recht neu hier und deswegen wollte ich hier niemanden gleich "anfahren"... Aber. Nachdem ich dein insta Profil gesehen habe, glaube ich weder, dass du Grafikerin, geschweige denn Illustratorin bist. "antistyle" Sachen hin oder her.. Aber das. Solltest du in der Form lieber sein lassen. Allein zu sagen .. Anfang des Jahres habe ich mit ner schrottigen Maschine tätowiert.... Wenn ich merke, ich hab ne schrottige Maschine in der Hand, zieh ich die sofort vom Strom und reisse nicht anderer Leute Haut auf.

    Wer hat dir denn gesagt, dass es ne schrottige Maschine ist? Welche war das?


    Jeder fängt mal klein an, und bei (fast) jedem sieht es bei den ersten tattoos nicht fein aus. Der Unterschied ist nur, dass die, die es ernstnehmen, sowas auf Kunsthaut stechen.

  • Ähem sorry der Stil ist halt gerade „in“. Ich hab die Maschine von nem Freund bekommen der auf eine andere umgestiegen ist. Sorry aber es gibt ja viele Trends in der Kunstszene die mit traditionellen tattoos wenig zu tun haben und super gefragt sind, weil eben viel mehr als Kunst begriffen und nicht als Dienstleistung. Anhand meines tattoo instis da über mich zu urteilen und mich anzugreifen geht wirklich gar nicht, sorry. Dazu muss ich mich auch nicht weiter äußern.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Ich habe dich weder angegriffen, noch über dich geurteilt. Da ich dich nicht kenne, und du hier und auf insta deine Arbeiten zeigst (und daher folglich eine Meinung hören willst), bleibt dem User, resp. mir, ja auch nichts anderes übrig, als eben diese Werke zu beurteilen. (Betonung liegt hier auf das "be").


    Wer diesen Stil mag, soll diesen Stil tragen. Es ging mir nur um die Haltung "Naja, da hab ich eben ne schrottige Maschine und steche Leute. Komme ja eh aus der DIY Szene.". Da tun sich mir eben viele Fragen auf. Aber gut.... Viel Erfolg.

  • Hallo und willkommen,

    Stil hin oder her, das ist wohl Geschmackssache.........und ob man als Tätowierer einen Stil stechen will, nur weil es eben gerade "in " ist, muß jeder selber entscheiden.......ABER........das Tätowieren MUSS IMMER professionell sein (bezogen auf die Aussage in deiner Vorstellung). Egal ob du es Hauptberuflich machst, damit Geld verdienst oder es nur als Gefallen für Freunde, in einem Studio oder zu Hause........es ist die Haut und das Leben eines anderen Menschen. Die Professionalität sollte sogar an oberster Stelle stehen......

  • Hehe😄 dieser Stil ist echt lustig. Ich glaube dir, dass es Leute gibt die sowas mögen und bestimmt auch welche, die damit gut Geld verdienen.


    Mir als Kunde würd sich die Frage stellen:

    Muss ich für so ein Tattoo zu einem gehen, der

    500€ für sowas nimmt, oder mach ich es besser selber Zuhause? Für sowas muss man doch nur wissen, wie ne Tattoomachine funktioniert, oder?☺️

    Ich glaube Talent zum Zeichnen wird da überbewertet.


    Aber wie gesagt...ich glaube dir, dass es Leute gibt, die sowas hypen und als Kunst verkaufen. Heutzutage kannst du vor die Wand rennen und es als Kunst verkaufen...jedem das seine, hab nix dagegen.


    Eine Eine Frage hab ich aber.

    Wie lange brauchst du für so ne Skizze eigentlich?

  • Ach Leuts,


    das ist halt "Ignorant Style" und gerade im Grafik&Illu-Bereich halt gerade sehr angesagt. Ich kann das auch total feiern. Von der Sorte gibt es einige, die damit durch die ganze Welt als Gaststecher touren und sich damit noch gut die Tasche voll machen.


    Ein Beispiel:

    https://www.instagram.com/dominik.tattoo/?hl=de


    und mal ganz ehrlich: ich finde das super. Hier in Leipzig gibt es etliche Studios, die genau solche Sachen machen. Und ich finde diese Ästhetik total gut. Es ist auch nicht ganz so einfach - schön hässlich ist eben was anderes als hässlich :-)

  • Um zu erkennen was Absicht und gewollt ist braucht man halt ein geschultes Auge und eine gute umfassende künstlerische Ausbildung.
    Aber Brüche waren schon immer das was etwas spannend und schaffenswert gemacht haben. Ich würde mich niemals traditional tätowieren lassen, weil ich die Werte wofür diese Sachen stehen halt ablehne und da keinen wirklich Mehrwert hinter sehe, den ich auf meiner Haut haben will. einen Witz oder ein Zitat was das bekannte verdreht und neu interpretiert hingehen schon.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Grundlage jeder Kunst ist, daß man das Handwerk beherrscht. Was man später daraus macht ist eine andere Sache. Ohne geübtem Handwerk wird es für ein geschultes Auge immer diletantisch wirken, und das hat dann mit Kunst meiner Meinung nach nichts mehr zu tun. Ich denke jeder der Zeichnen kann weiß was ich damit meine. Ich habe nichts gegen den Stil, im Gegenteil, finde ich teilweise sogar witzig. Aber sorry, man sieht auch darin, ob jemand Zeichnen kann, die Grundlagen beherrscht, und ein geschultes Auge hat, oder nicht. Das ist sogar eine große Kunst zu reduzieren, und in nur wenigen Strichen ein aussagekräftiges Werk zu schaffen. Ob hässlich, schön, oder ästhetisch spielt dabei keine Rolle. Reduzierung finde ich sogar schwieriger als realistische Darstellungen, denn das sind "nur" Abbildungen. Abbildungen die für den Prozess eines geschulten Auges ununabdingbar sind. Denn da geht es um Details, Zusammensetzungen, Zusammenspiel, um das "sehen lernen". Habe auch Jahrzehnte lang die Abstrakte Kunst verfolgt, und kann nur sagen, man sieht es definitiv, ob sich jemand mit dem Handwerk beschäftigt hat oder nicht. Das sind aber auch nur meine Ansichten und Meinungen aus der ach so freien Welt 😀

  • Allgemeine Frage, was ist Kunst? Kunst sollte meiner Meinung nach etwas in einem auslösen/ bewegen, dass kann Emotion sein, oder Erinnerung, Gedankengänge, etc... wie und was das schafft ist bei jedem anders, jeder hat eine andere Wahrnehmung.... hab mal nen Bild aus dem Museum of modern Art gesehen welches einfach nur weiß war mit einem roten Punkt, dass ist in meinen Augen keine Kunst mehr zum Beispiel , egal ich drifte ab...


    KUNST SOLLTE KEINE GRENZEN HABEN!


    Aber ich muss sagen ich finde es schon allein allbern sich Künstler zu nennen, wenn das mal Kumpels zu mir gesagt haben, habe ich dies immer abgelehnt, ich bin vielleicht Kunsthandwerker, und ich denke so sollte es jeder in seinem Metier sehen, ob nun Musiker, Fotograf, Filmemacher, Maler, Bildhauer, sprayer, Schauspieler, etc... Wenn dann dabei etwas Mit Künstlerischem Wert heraus kommt, SUPER! 👍 Wenn nicht dann mach ich mein Handwerk eben weiter und Feile an meinen Techniken. Naja so sehe ich das halt. Und ich hasse Menschen die sagen „ich bin Künstler und ich nehm für mein strichmänchen jetzt 600€“ wtf 🤔...


    Sorry Bischen offtopic 🤷‍♂️

  • SO LEUTE ICH GLAUBE DAS UFERT HIER EIN WENIG AUS


    Strichmännchen hin und her - mein DING ist es überhaupt nicht - zumindest nicht auf der Haut!!!

    Auf KLEIDUNG oder an der WAND fände ich es auch noch ganz witzig - und einer der bekanntesten "Strichmännchenmaler" war wohl Keith Haring<3


    Aber:!::!::!: KUNST liegt genau wie Schönheit im Auge des Betrachters!!!! Und wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten würde sich warscheinlich heute noch - jede Frau eine Rose - und - jeder Mann einen Anker- tätowieren lassen


    SO REDBULLTROPHIKAL - um was es hier geht ist nicht die Motive-Art /Motive-Wahl der Du Dich verschrieben hast - sondern die Ausführung des ganzen


    Die Haut ist kein Blatt Papier welches man zusammenknüllen und wegschmeissen kann oder auch keine Leinwand die man neu bespannen kann und erst recht kein Computerprogramm wo man alles wieder löschen kann.......und wer zeichen und malen kann - kann noch lange nicht tätowieren


    Ich kann mir nicht einfach eine "schrottige Maschine " nehmen mit irgend einem Netzgerät und irgend einer Farbe und dann mal drauf los tackern ohne gewisse Grundkenntnisse wie z.B. läuft meine Maschine überhaupt richtig - ist sie richtig eingestellt - ist meine Stichtiefe korrekt oder bin ich viel zu tief oder viel zu flach - bekomme ich auf der Haut auch mal ne gerade linie hin - von den Hygienekenntnisse die das ganze umfasst - mal ganz zu schweigen so und ein Beispiel zu nenne - das Bild mit den Steckern - da hat Deine Maschine geschnitten und nicht tätowiert - und ja ich kann das beurteilen da ich das ganze nicht erst seit gestern mache


    Wir sind hier wirklich ein netter Haufen und im Gegensatz zu vielen anderen Tätowierern auch bereit jemandem wirklich zu helfen - aber dazu müssen die Voraussetzungen stimmen und derjenige sollte auch bereit sein - erstmal die Basics lernen zu wollen und sich ein anständige Equiqment zuzulegen - sich irgend eine Maschine nehmen und mal eben drauf los stechen - erachte ich als fährlässig und verantwortungslos zudem brauch sich derjenige dann auch nicht wundern - das er schnell an seine Grenzen kommt


    Bist Du bereit dazu? Dann bist Du hier richtig - und nochmal es geht nicht um die Motive-Wahl sondern dessen Ausführung

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .