Holz im Arbeitsbereich

  • Hey ihr alle.

    Ich möchte wie erwähnt mein Niveau ein bisschen heben und möchte für meine Leutz n ordentliches homestudio in die Bude zaubern. Nichts offizielles oder zum Geld verdienen sondern zum Spaß. Ich möchte aber die Anforderungen so nah wie möglich an die Vorgaben anpassen, vielleicht bin ich ja mal gut genug für n richtiges Studio^^


    Worum es mir geht ist das in dem Raum den ich nutze Holz Dielen an der Wand verbaut sind...

    zudem steh ich generell auf naturbelassenes Vollholz z.B. für die einrichtung, und ich arbeite ja auch ausschließlich mit hölzernen Sticks als maschine...


    Nu ist die Frage was sagt das Gesundheitsamt zu Holz wänden? - die wollten meine fragen am telefon ncih wirklich beantworten...

    Wie kann ich die Holz sticks möglichst fachgerech desinfizieren und steril machen? die normalen geräte sollen ja meines wissens nicht mit brennbarem material beladen werden..


    Soweit ich weiß ist laut neuesten Erkenntnissen Holz ja sehr antibakteriell da es den bakterien die feuchtigkeit nimmt...

    aber ob das schon so weit durchgedrungen ist?

    Abwischen kann ich mit desinfektionsspray ja auch ne Holzwand oder nicht... geht nur nich so schön^^


    Meine sticks leg ich derzeit in desinfektinsspray ein - aber ich weiß nich ob das auch reicht...

    ( das hab ich vor 2 tagen schonmal wo angesprochen )


    _________


    Würde mich freuen wenn ihr mir auf liebste volle weise helfen könntet - Internet gibt nicht viel her und gerade mit den sticks beschäftigen sich sehr wenige...

    Zudem lese ich immer wieder holz ,,sollte,, man nicht nehmen - ist das jetzt n ja oder nein. und wie geschrieben soweit ich weiß hat man festgestellt das sich bakterien etc nciht im holz halten, teilweise sogar weniger als auf Edelstahl oder Porzellan Oberflächen.


    liebe grüße

    peace n jah bless

  • dass Holz antibakteriell wirkt, hat sich im Haushalt schon einigermaßen rumgesprochen. Deshalb gehen die Leute jetzt auch wieder vermehrt über zu Holzbrettchen und Holz Kochlöffeln.

    Allerdings könnte ich wetten, dass unsere Behörden damit noch viele Jahre brauchen. Die verstehen ja z.b. auch nicht, dass man wenn man Mist zu Kompost machen möchte, man ihn nicht auf Beton lagern darf sondern auf Naturboden.

    Also, nix genaues weiß ich leider auch nicht:(

  • Is ja schon mal gut das das ganze thema resonanz findet...

    ja das die behörden da noch weng brauchen denk ich mir, und im notfall sollte es ne trennwand die vor der holzwand steht ja auch tun? denke ich...?

    Und solang alles im spaßbereich liegt dürfte es eh bums sein... was mcih wirklich wurmt is das sterilisieren der sticks... m,ir persönlich reicht das ich se desinfiziere aber was der rest der welt davon hält? meine leutz isses auch egal, mich würde interessieren was hier noch so als meinung kommt...


    ich denke das trotz aller vorschrift vielleicht die art und weise wie man mit den zuständigen Bearbeitern und Sachverständigen dann spricht einiges rausreißt...

  • Is ja schon mal gut das das ganze thema resonanz findet...

    ja das die behörden da noch weng brauchen denk ich mir, und im notfall sollte es ne trennwand die vor der holzwand steht ja auch tun? denke ich...?

    Und solang alles im spaßbereich liegt dürfte es eh bums sein... was mcih wirklich wurmt is das sterilisieren der sticks... m,ir persönlich reicht das ich se desinfiziere aber was der rest der welt davon hält? meine leutz isses auch egal, mich würde interessieren was hier noch so als meinung kommt...


    ich denke das trotz aller vorschrift vielleicht die art und weise wie man mit den zuständigen Bearbeitern und Sachverständigen dann spricht einiges rausreißt...

    Naja auch im "spaßbereich" darf sich keiner mit irgend einem scheiß infizieren. Auch wenn es deinen Leuten egal ist sollte es dir wichtig sein sauber zu arbeiten.


    Holz im Arbeitsbereich halte ich für keine gute Idee, auch wenn Holz antibakteriell wirkt könnten sich Bakterien in die poren ziehen und das bekommt man nicht so leicht desinfiziert.


    Warum schmeißt du die holzsticks nach dem stechen denn nicht einfach weg?

    Ich kenn mich mit bamboo Tattoos nicht wirklich aus, kenne aber jemanden der nutzt z. B. Essstäbchen. Nach dem tätowieren unterschreibt der die und packt die in eine tüte und schenkt die seinen Kunden zur Erinnerung.

    Essstäbchen sind zwar auch nicht steril, halte ich aber für sauberer als jedes Mal das selbe Holz zu nutzen.

  • ...und falls was passieren sollte und der Kunde Probleme mit dem Tattoo hat, sei es Entzündung, oder sich mit irgendwas ansteckt aufgrund mangelnder Hygiene beim Tätowieren, dann kommen sie zu Dir. Dann könnten sogar Freunde zu Feinden werden. Es könnte sogar vor Gericht kommen....dann musst du dich erklären:/

  • ja, ich glaube das ist das größte Problem. Selbst wenn du gewissenhaft und sauber arbeitest, aber wenn dann doch etwas passiert und sie bei dir vor der Matte stehen, dann wird es nicht okay sein, dass da Holz ist. Also, solange alles gut geht, kannst du quasi machen was du willst...

    Gewissensfrage...


    Wie sehen denn die Hölzchen aus? Ich finde die Idee mit den Essstäbchen gar nicht schlecht, würde das denn funktionieren?

  • Hey, vielen dank erst mal.


    Also in meinen Räumen ist nunmal Holz verbaut, meint ihr da reiocht eine trennwand die ich vielleicht einfach vor die wand stelle?


    Und das mit den stäbchen funktioniert nicht. müssten mindesten dreimal so lang sein.

    Und ich schnitz die mir schon immer ien bisschen zurecht. wegen der führung am finger brauchen die ne saubere auflage für die nadel da der stick ja auch gedreht wird um in gute poistionen zu kommen. ausserdem ist dsa teil eben meine maschine...

    hmmm...

    wir komplizierter als gehofft hatte^^^


    PS...

    wenn es die bakterien IN das holz zieht können diese trotzdem nicht überleben da das holz den bakterien die feuchtigkeit entzieht.

    meines erachtens und laut der studie die weiter oben aufgeführt wurde...

    aber ich bin nich so vom fach in sachen hygiene.



    VIELEN VIELEN DANK NOCHMAL, ich hoffe da kommt noch ein bisschen was zusammen.

    hab ja jetz auch schon einige zeit vor mal bilder von räumlichkeiten und arbeitsmaterial zu machen vielleicht hilft das dann auch weiter.


    peace n jah bless

  • okay, nein, dann kann man den Stick natürlich nicht einfach so austauschen. Du könntest ihn allerdings in Plastik einwickeln, also z.b. sowas was für die Kabel bei herkömmlichen Maschinen verwendet wird. Cable Cover oder so ähnlich. Vorne muss das allerdings dann auch gut abschließen, weiß nicht ob es da mit einem Gummi getan ist, denke eigentlich eher nicht

  • die spitze ist bei mir derzeit immer mit tesa gewickelt damit die nadel rictig hält damit kann man gut abschließen. dann geh nich meist nochmal mit m feuer drüber damit es eine fläche wird.

    mit nem tropfen vaseline auf m handschuh ist das perfekt als führung - aber obs sauber ist... meiner vorstellung nach ja aber...^^

  • Also in Punkto Arbeitsbereich ist die Richtlinie ganz klar - Wände/Böden/Arbeitstische/Stühle etcpp muss alles abwischbar sein und wenn man es hundert Pro nimt - Wände und Boden gefliest


    Sorry aber Holz geht weniger als überhaupt nicht - ne Überlegung wäre wirklich im Privaten Bereich so Parawände und Laminat würde ich auch noch durchgehen lassen - Privat


    Und zu Deinen Sticks hatte ich Dir eine Antwort unter Desinfektion Sterilisation gegeben - Probiere mal ein spezielles Desinfektionsbad aus - die Stäbe müssen für min. 4 Stunden darin verbleiben - nur ob die Stäbe es überleben - weiss ich nicht

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .