Jede große Reise, beginnt mit einem kleinen Schritt :)

  • Hallöchen ihr Lieben.. :)


    Nachdem ich mich nun schon ein paar Tage hier in eurem Forum durchgelesen habe, wird es wohl Zeit für eine kleine Vorstellung..<3


    Mein Name ist Sabrina, ich bin 37 Jahre alt und komme aus Rheinland-Pfalz.


    Bis jetzt war ich nur stille Mitleserin und tobte mich in der Suchfunktion aus, schaue mir Youtube Videos an, Google was das Zeug hält, um überhaupt mal irgendwie mit der Materie "Tattooartist" vertraut zu werden. Denn ich bin sehr Neugierig...


    Wie ich überhaupt dazu komme mich dafür zu interessieren?

    Ganz einfach.. Beruflich gesehen muss ich aufgrund Gesundheitlichen Gründen eine neue Reise antreten...

    Man macht sich seine Gedanken in welche Richtung soll es denn gehen? Woran hab ich Spaß? Wo will ich hin?

    Kreativ soll es sein! Es muss mich mitnehmen! Mir Spaß machen! Mich Herausfordern!

    ..genau deswegen möchte ich mir verschiedene "Berufe" anschauen!

    Ok, zu meinem "Glück" ist Tätowierer kein Beruf in dem mich die Rentenversicherung unterstützt. :D Dennoch finde ich großes Interesse daran:!:


    Bisher bin ich Maler- und Lackiererin im Bereich Denkmalpflege

    ..davor Krankenschwester, aber ich bin mehr Handwerklich zu begeistern^^


    Ich bin absoluter Neuling in diesem Gebiet und hab deshalb mit Zeichnen angefangen um erstmal ein Auge und Gefühl dafür zu bekommen :)

    Linienführung, wo setze ich Schatten usw.. Natürlich ist es dann nochmal was ganz anderes wenn man eine Maschine in der Hand hat ^^ aber denke das dies der erste Baustein ist um den Blick etwas zu schulen..


    Mich reizt es selbstverständlich mal eine Maschine in der Hand zu halten, aber bevor ich mir da was zulege, möchte ich mich erst besser informieren und rein lesen.

    Bis dahin bleib ich wohl erst mal am Stift <3


    Bis dahin :) Gruß Snackii^^


    Vorlagen sind aus dem Netz die ich einfach mal nachzeichnete..


  • Hallo und herzlich willkommen!


    Stimmt, mit der Farbe schließe ich mich an, das war nicht einfach zu lesen. Vielleicht beim nächsten Mal einfach schwarz nehmen? Bzw halt die Standardfarbe.


    Du bist ungefähr in meinem Alter und hast auch so gesundheitliche Probleme, dass du mit der Rentenversicherung und so weiter zu tun hast? Vielleicht können wir uns da ja mal privat unterhalten.

  • Guten Morgen :) Vielen lieben Dank fürs Willkommen heißen..

    Mit dem Rosa fand ich auf dem dunklen Untergrund gar nicht so schlimm.. Wollte euch kein Augekrebs zumuten:D so sorry.. Bleibe dann selbstverständlich beim Standart.


    Ja Sunny, derzeit warte ich noch auf die Zustimmung der Umschulung.. Ist alles noch ziemlich frisch und ich war erstmal vor den Kopf gestoßen als es hieß das ich in meinen Beruf nicht mehr zurück darf.

    Nun befinde ich mich im Gefankenkarusell.. :rolleyes:

  • Vielen lieben Dank :)

    Hab heute mal wieder etwas die Stifte gespritzt..

    Also, erst einmal bist du kreativ, dass ist manchmal schon die halbe Miete. Dann sei zu deiner Skizze gesagt, sie ist doch durchaus schön anzusehen, jedoch mit dem Blick aufs tätowieren:

    Versuch mehr an deiner grau Abstufung zu arbeiten(wirklich auch mal dunkle bis ganz zarte Schattierungen setzen).

    Versuch alles was schwarz ist wirklich mit einem 8b Stift zu malen.

    Versuch mehr Kontrast zwischen den hell dunkel Flächen einzuarbeiten(am besten erklärbar an dem rechten Horn und wo die Blätter oben drüber anfangen, dort ist alles dunkel, generell die Hörner hätte man eher verdrehter/ verschlungener machen können so das auch mal helle Flächen in den dunklen Arealen sind, ich versuche da nochmal ein Bild heraus zu suchen wie ich es meine)


    Man Sollte Immer versuchen nach dem Gedanken zu basteln: neben einer dunklen Fläche sollte eine helle sein, bzw der Unterschied muss gut erkennbar sein und die Flächen gut definiert ansonsten verschwimmt alles mit der Zeit und es wird ein großer grauer Fleck.


    Aber super Ansätze 😊🙌


    P.S.: ich kann auch nur gut klugscheißen, ich selber hab in der Hinsicht auch schon viel verkackt oder mit fehlt es selbst an der Umsetzung. 😁

  • Hallo Thommy! Vielen lieben Dank für dein Feedback, denn genau so etwas erhoffte ich mir hier! :)

    Deswegen arbeite ich derzeit nur mit Blatt und Papier.. Es gibt nichts wichtigeres als genau solches zu sehen und sein Auge zu schulen und es umzusetzen.. Ich hab derzeit das schwärzeste B5, aber denke da werd ich einfach noch nachrüsten.


    Es macht mir unheimlich Spaß und ich hoffe das ich schnell das Auge und meine Hände schulen kann um ein annähernd realistisches Bild zu schaffen.. :)


    Danke!! <3

  • Guten Morgen ihr Lieben... :)


    1 Jahr ist nun nach diesem Posting vergangen.. ich bin immer noch fleißig am üben und lernen noch was Zeichnungen angeht.


    Hab euch mal ein paar Bilder angehängt..


    Der Austrailien Sheppard war der erste Versuch den verstorbenen Hund einer Bekannten zu zeichnen..

    ..darauf folgte das Pferd und der Goldi <3

    Und die Katze war meine letzte Zeichnung...

    Vor kurzem habe ich mir den Dragonhawk Pen zum üben auf Kunsthaut zugelegt und mein erstes kleines Motiv darauf gestochen.

    Zu wissen, hier kann man nicht "radieren" ist für mich schon ne heftige Sache :D ich geh da zur Zeit noch mit großem Respekt dran... :)

    Es könnte also durchaus möglich sein, das ich euch mit der ein oder anderen Frage löscher..bis dahin, nutze ich die Suchfunktion. ^^


    Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart..