Welche Probleme habt ihr so beim üben?

  • Du nutzt die thunder also Kraft hast du bezüglich der Maschine. Was ich eher denke ist die fehlende Routine und hautstraffen. Ich habe am Anfang einige Probleme mit Linien gehabt... Nichts hat geholfen und zack ging es später wie Butter. Einfach versuchen das richtige Tempo für die Hand und Maschine zu bekommen. Jede Hautstelle und ja jeder Mensch kann unterschiedlich Volt benötigen um die Farbe satt rein zu kriegen. Gib nicht auf und sei nicht allzu frustriert.

    Doch ich bin arm, ich habe nur meine Träume.
    Die habe ich nun unter deinen Füßen ausgebreitet.
    Tritt leicht auf, denn du betrittst meine Träume.

  • danke janchriste !


    danke SilentSinner für deine aufmunternde Worte.

    Ich werde an meiner spanne arbeiten, liegt sicherlich auch mit daran, denn das sagen irgendwie alle. Kann man zu viel spannen? Hab immer so ne Hemmung stark zu spannen aus sorge was kaputt zu machen 🙈 das sind all die Probleme die beim üben auf übungszeugs net kennst.... erst auf echter Haut dann ....

  • Inkmeyer und Nikola - Ihr habt bd ne Cheyenne - Korrekt? - Auf wieviel Volt Linert Ihr? Auf wieviel Volt Shadern - so als kleiner Anhaltspunkt für Vercelli

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • Inkmeyer und Nikola - Ihr habt bd ne Cheyenne - Korrekt? - Auf wieviel Volt Linert Ihr? Auf wieviel Volt Shadern - so als kleiner Anhaltspunkt für Vercelli

    Sorry nein ich bin einer dieser Schändlichen China Maschinen Anfänger hatte ich aber schon mal irgendwo hier erwähnt hab nen Dragonhawk Pen und Netzteil was Volt und nicht Hertz anzeigt. Zum linen also auf 8Volt und shaden zwischen 5,8 bis 6,1 wipshading 4,1 Jetzt ist es langsam an der Zeit was gute zu kaufen kann mich abe rnicht entscheiden zwischen dem Kwadron Pen der ner Cheyenne. Achso.... ich hab mit der Cheyenne Thunder von meinem Meister schon gestochen und die is (Cheyenne Netzteil) für linen auf 120 und shaden 80 Optimal falls das weiter hilft

  • Sorry nein ich bin einer dieser Schändlichen China Maschinen Anfänger hatte ich aber schon mal irgendwo hier erwähnt hab nen Dragonhawk Pen und Netzteil was Volt und nicht Hertz anzeigt. Zum linen also auf 8Volt und shaden zwischen 5,8 bis 6,1 wipshading 4,1 Jetzt ist es langsam an der Zeit was gute zu kaufen kann mich abe rnicht entscheiden zwischen dem Kwadron Pen der ner Cheyenne. Achso.... ich hab mit der Cheyenne Thunder von meinem Meister schon gestochen und die is (Cheyenne Netzteil) für linen auf 120 und shaden 80 Optimal falls das weiter hilft

    Danke werde es gleich am Wochenende ausprobieren, hab auch das Netzteil von Cheyenne. Kann wirklich sein das ich zu langsam unterwegs bin. Meine lines hab ich mit 110 gezogen und shaden mit 60...

  • hey 😊 hab mal wieder n neues Problem ...

    Hand ruhig halten. Hab ja schon viel gelesen, wie man muss das der hand erst antrainieren, viel Zeugs um den pen wickeln, hand irgendwo anlehnen. Was ist da so der Trick an der Sache? Zeichen kann ich gerade 🤔 nur die meisten meiner linien bein inken sind immer noch leicht zittrig?!

  • hey 😊 hab mal wieder n neues Problem ...

    Hand ruhig halten. Hab ja schon viel gelesen, wie man muss das der hand erst antrainieren, viel Zeugs um den pen wickeln, hand irgendwo anlehnen. Was ist da so der Trick an der Sache? Zeichen kann ich gerade 🤔 nur die meisten meiner linien bein inken sind immer noch leicht zittrig?!

    Neues Thema neuer Threat würd ich meinen damit andere sich auch gezielt belesen können

  • achte mal etwas auf Deine Atmung Katinka - das macht viel aus - ich habe beim Linern eigentlich nie gesprochen

    weil der Kunde "wackelt" schon genug ;)

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • janchriste

    Ich rede nicht :) und die leutz au net. Hab mal was gelesen von aus und einatmen zu bestimmten Zeiten? Meinst das oder? aber irgendwie versuche ich so zwingend ruhig zu halten das es dann eher wackelt vor lauter Spannung in der hand ||

    Vor dem ziehen einer Linie einatmen und beim ansetzen/ziehen der Linie langsam ausatmen! Klingt vielleicht etwas doof, aber Scharfschützen und Chirurgen kontrollieren so auch ihre Atmung ;-)

    The things you own end up owning you. It’s only after we’ve lost everything that we’re free to do anything.

  • Vor dem ziehen einer Linie einatmen und beim ansetzen/ziehen der Linie langsam ausatmen! Klingt vielleicht etwas doof, aber Scharfschützen und Chirurgen kontrollieren

    mega 👌 danke

    Das is jetzt wieder so So 'n Hammer wo ich erstmal schauen muss wie das funktionieren soll 😅 ja das mit dem luft anhalten kenn ich ..... leider passiert es mir ständig..... dass muss ich jetzt erstmal lernen zu ändern

    Danke

  • auch noch so ein kleiner Tip - keine BumBum Musik oder so ein agressives Zeug hören - wenn Musik -

    dann eher etwas ruhiges oder mal ein Hörspiel....hilft manchmal auch


    und Chirurgen halten beim Schneiden auch schonmal die Luft an :Doder Atmen ganz flach aus

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • hey 😊 hab mal wieder n neues Problem ...

    Hand ruhig halten. Hab ja schon viel gelesen, wie man muss das der hand erst antrainieren, viel Zeugs um den pen wickeln, hand irgendwo anlehnen. Was ist da so der Trick an der Sache? Zeichen kann ich gerade 🤔 nur die meisten meiner linien bein inken sind immer noch leicht zittrig?!

    Ich denke der Trick an der Sache ist einfach ruhiger zu werden.

    Hatte das Problem damals auch, innerlich unruhig, man versucht sich drauf zu konzentrieren und in Wirklichkeit wirds dann noch schlimmer.

    Ich denke das mach nachher einfach die routine. Wenn man nichtmehr drüber nachdenken muss wie tief/welche nadel/welcher Winkel usw. Geht's irgendwann von allein

  • Mein Problem liegt bei den Lines und auch der Tiefe... Ich hab an mir selbst geübt und mein Erstes ist richtig versaut, weil es so tief war... Dass die Farbe um gut mindestens 1.mm in jede Richtung verlief... Beim zweiten Versuch glaub ich auch, dass es immer noch zu tief war, jedoch sieht man die Linien jetzt super genau. (Versuche das kaputte Tattoo zu reparieren).

    Ich hab auch aber immer noch wackelige Linien aber das muss einfach sehr stark geübt werden, denke ich mal. Außerdem wollen einige Personen, dass ich die tätowieren und die denken mit "einfachen" Geometrischen Mustern tun die mir einen gefallen 😂😂😂

  • jo,

    Also mit Einstichtiefen hab ich zum Glück kein Problem da das mit Bamboo sticks ziemlich entspannt ist.

    Was mich endlos nervt ist das ich so lange mit Kanülen gestochen habe das die umstellung auf richtige Nadeln wirklich schwierig ist.

    Das Kombiniert mit meiner Neigung am lebenden Objekt plötzlich experimentierfreudig zu sein ist schon ne fiese Sache - verurteilt mich nicht, die beteiligten wissen das im Vorfeld ;-) -liegt auch daran das ich n wahnsinniges problem mit diesem kunsthaut zeug habe, mag ich gar nicht.

    da wieder der Vorteil das ich genug freiwillige Spinner kenn - mich eingeschlossen die haut zum hergebn haben...


    Gerade ( weil ich irgendwo bei jemanden hier im thema gelesen habe ) das Nutzen von Shadern als liner und ähnliches ist bei mir teilweise auch unumgänglich und ich muss echt noch auskaspern was sich da ehesten eignet.


    Und das es bei mir die tage auch mal ans Schattieren geht - womit ich fast nichts zu tun hatte bisher - hab ich schon bisschen bammel das ich da was verbock... Vielleicht doch mal auf die kunsthaut vorher^^


    Sind aber alles Sachen die nur vom zuwenig üben kommen. ;-) also selbst verursachte probleme eigentlich


    PEACE love BlEsS

  • Kill3922joy


    ja ich hab auch n verhunzte sachen auf mir drauf - werden aber mit Stolz getragen.

    Meistens machts n reperaturversuch nicht besser und das zeug erinnert einen an fehler die nicht mehr gemacht werden wollen ^^

    Das mit den tiefen kann ich mir beim maschinen stechen gut vorstellen das das sehr schwer ist. allein die power die in sowas drinsteckt ...

    nix für mich vieeel zu schnell ;-) großen Respekt an jeden der Maschine und Gefühl im Einklang hat.


    peace

  • Wollte deswegen kein neues Thema eröffnen--- vielleicht passt es hier rein.


    Ich habe immer noch Probleme mit "Farbüberschuss" und weiß nicht woran es liegt

    MIt Farbüberschuss meine ich, dass immer soviel Farbe auf der Haut bleibt (Und nicht drin), dass ich oft nur am Wischen bin (mit Feuchttüchern um überhaupt wieder was zu sehen). Ihr könnt euch denken, dass der Stencil dann und wann auch mal flöten geht dabei.


    Ich habe keine Ahnung, was ich da falsch mache. Geht oder ging es noch jemandem so? Wenn ich so meinen Tätowierer beobachte..der kommt mit einem Tuch ne Stunde aus (übertrieben gesagt) und da ist immer alles sauber und perfekt zu sehen. Bei mir ist oft alles mit Farbe überlagert. Er meinte, es ist Übungssache. Ich glaube, ich mach was falsch.


    Hat jemand ne Idee?