Der Anfang der Selbstständigkeit

  • Hallo Tattoogemeinde.
    Ich hätte Fragen ganz speziell an die, die sich selbstständig gemacht haben.
    Also, ich will mich ende diesen Jahres selbstständig machen ( in Österreich zur Info).
    Nun wollt ich fragen wie bei euch das alles so abgelaufen ist. Ich arbeite zur zeit noch als Maschinenbautechniker und tätowiere nebenbei.
    Habe mir schon einen Kundenstamm aufgebaut, dass ich zu dem entschluss gekommen bin das Hauptberuflich machen zu wollen.
    Aber ich habe viele Gedanken im Kopf was alles schief laufen könnte.
    Ich habe noch nie in meinem Leben Schulden gehabt und wollte dies eigentlich beibehalten, doch jetzt hab ich bedenken was die ganzen Anforderungen für ein Studio angeht.
    Ich habe vor Räumlichkeiten zu mieten was wiederum Geld kostet, sowie Mobiliar.
    Die ganzen Versicherungen und Steuern kosten auch wieder extra Geld.
    Da frag ich mich, wie geht sich das so bei euch aus? oder eher knapp?
    Es ist mir klar das dies von der anzahl der Kunden abhängt.
    Wie viel kunden habt ihr so im schnitt?
    Und wenn ich diese Frage so stellen darf, was nehmt ihr so ein und wie viel bleibt bei den Abzügen so übrig?
    Ich will mir einfach ein paar Infos sammeln die natürlich vertraulich behandelt werden.
    Ich hab einfach Angst, dass ich Kunden verlieren könnte wenn ich teurer werden müsste.
    Und ob ich durchaus überleben + kleinen luxus leisten kann.
    Wäre mir echt hilfreich da man von solchen dingen nichts im Internet oder anderen tätowieren erfährt. bbzw. nichts genaueres.
    Ich hoffe ich trete euch dabei nicht zu nahe.
    Wenn jemand nicht hier darüber sprechen will kann mir gerne eine E-Mail an dominik.friesenbichler@gmail.com schicken.
    Oder mich bei Facebook anschreiben (Dominik Friesenbichler).


    Gruß Dom

  • Huhu Dom,


    wenn du dir so sorgen machst, dass das schief gehen
    könnte - - warum dann nicht in einem studio anfangen als mieter? dort
    bekomsmt du unter umständen direkt noch ein paar kunden mit und hast
    viel weniger risiko.
    in deutschland gibt es die möglichkeit für leute
    die sich gerade selbstständig machen einen gründerzuschuss zu
    beantragen. wird dieser genehmigt, bekommst du ein halbes jahr lang
    sozusagen grundsicherung. vielleicht gibt es sowas ja auch bei euch?
    ebenfalls gibt es in deuthscland die möglichkeit als kleingewerbe zu beginnen - weniger steuer, weniger bürokratie etc.
    auf kunden verlieren wenn du teurer wirst kannste dich auf jeden fall einstellen. aber es kommen auch neue ;)

  • Das hilft dir wahrscheinlich jetzt nicht weiter, aber ich wollte auch erst selbstständig werden und ein Laden eröffnen. Da ich aber überhaupt keine Studioerfahrung hatte wurde mir das ganze zu bunt...Hab mir dan überlegt erstmal nebenbei in nem Studio zu arbeiten um etwas Erfahrung zu sammeln. Da mich aber kein Tätowierer bei uns haben wollte hab ich einfach bei nem Piercer um die Ecke nachgefragt und der hat mich aufgenommen...bin jetzt der einzige Tätowierer im Laden und hab meine Freiheiten was Preise und Motive angeht...also ich kann mir aussuchen ob ich jemanden tätowieren möchte, oder nicht. Sogar meine "alten" Kunden, die ich für wenig Geld tätowiert hab, darf ich zu alten Preisen (Sonntags) tätowieren...wenn ich das möchte:)


    Natürlich hilft mir der Besitzer des Studios viel und gibt mir Tips wie man das so im Studio macht und glaub mir...das ist viel imput am Anfang! Als der mir erzählt hat wieviel der investiert hat und was das für ein Aufwand war das Studio auftubauen war ich baff...dazu kommt noch das kaufmänische Fachwissen was man dafür braucht.


    Bin jetzt seit 3 Monaten da und ich denke immer noch, wenn der nicht da wäre, wäre ich ganz schön am arsch:/


    Was ich damit sagen will ist, dass man wirklich erst Studioluft geschnuppert haben muss, bevor man was eigenes auf die Beine stellt.


    Ich weiß jetzt nicht wie weit du bist, aber wenn du Bedenken hast, dass es schief laufen könnte, dann mach das echt so wie Byaly es ssgte...als Mieter. Da hast du auch dein eigenes Gewerbe und musst dir kein Kopf um den Laden usw. machen. Irgendwann bist du soweit und machst dann dein eigrnes Ding.


    Gruß

  • danke für die Antworten.
    In Österreich ist das so.
    Wenn man selbständig in einem Studio als untermieter ist, muss man 4 Module bezüglich des tätowierens machen.
    3 Module mache ich im Mai da ich bei denen ohne irgendwas antreten kann.
    Das 4e Modul ist die gewerbeprüfen, dazu muss ich die Unternehmer schule absolvieren.
    Alles schön und gut aber der Unterricht ist nur Abends und ich arbeite derzeit noch als Maschinenbautechniker sprich, ich arbeite in 2 schichten. von 6-14Uhr oder von 14-22Uhr.
    Darum geht sichs derzeit ohne dass ich den Job kündigen würde, das nicht aus.
    Und fix anfangen irgendwo ist eben nicht so einfach, das wisst ihr glaub ich eh.
    Naja, mal schaun wie es weiter geht.
    Ich hab halt den Wunsch mal ''frei'' arbeiten zu können.

  • versteh ich das richtig und wenn du selber einen laden aufmachst brauchst die prüfung nicht ? ich denke mal das es nicht so der aufwand ist ein studio aufzumachen musst ja net gleich n mega studio bauen lassen. der rest is mit paar kumpels vom fach und paar we arbeit zu machen und mit 10tsd bist gut dabei

  • Es ist so.
    Wir wollen zu zweit ein studio eröffnen.
    Mein Kollege Hat jetzt bald den Gaube Kurs hinter sich und macht sein Diplom.
    Dann haben wir die Befähigungsprüfungen im Mai.
    Da er die HTL absolviert hat braucht er keine Unternehmerprüfung.
    Ich jedoch bräuchte sie wenn ich in andere studios gasttätowieren will.
    Wir wollen eine Offene Geselschaft gründen, das heisst es braucht nur einer von uns beiden den Unternehmer, aber trotzdem bin ich Teilinhaber.
    Ich hoffe es ist verständlich geschrieben.

  • Ist in Deutschland auch so. Wenn du eine Kfz Werkstatt aufmachen willst und kein Meister bist mußt du dich nur mit jemandem zusammen tun der Meister ist dann geht es. Oder zwei gesellen ohne Meister, dann holt man sich einen dritten Partner mit Brief der nur auf dem Papier Teilhaber ist ;)
    Wünsche alles gute :)

  • Liest sich schön .....sieht aber in der Realität anders aus.....

    Neid muß man sich verdienen, Mitleid bekommt man geschenkt !

  • Als aller erstes müsste mal geklärt sein aus welcher Lage heraus Du ein Studio eröffnen willst....ALGI ALGII ohne Bezug oder aus einem Beschäftigungsverhältnis heraus......dann können wir mal weiter sehen.......


    Ich habe mein Studio mit 1000€ in der Hand nen bissel Equipment und nem Gründungszuschuss von ca. 300 € monatlich (9 Monate lang) eröffnet....alle haben gelacht.....

    Neid muß man sich verdienen, Mitleid bekommt man geschenkt !

  • Heyho ihr! Hat sich bei euch denn inzwischen etwas geaendert? Ich hoffe, ihr liest vielleicht noch in dem Forum mit...


    Bin auch aus Oesterreich/Wien und der Gaube-Kurs startet bei mir im November... waere auf eure Erfahrungswerte gespannt!

    Zur Zeit gruenden ja viele... aber durchhalten tun nur wenige :)

  • meine meinung: wenn du es wirklich ernst mit dem tätowieren meinst, such dir eine lehre bei einem guten tätowierer dessen arbeit dir gefällt. wie du schon sagtest, strömen immer mehr tätowierer auf den markt. ohne eine lehre, welche dieses forum nicht ersetzen kann, wirst du es schwer haben ohne mentor. bis dahin solltest du dich aufs zeichnen konzentrieren und die tattoomaschine höchstens an dir selbst benutzen.

  • meine meinung: wenn du es wirklich ernst mit dem tätowieren meinst, such dir eine lehre bei einem guten tätowierer dessen arbeit dir gefällt. wie du schon sagtest, strömen immer mehr tätowierer auf den markt. ohne eine lehre, welche dieses forum nicht ersetzen kann, wirst du es schwer haben ohne mentor. bis dahin solltest du dich aufs zeichnen konzentrieren und die tattoomaschine höchstens an dir selbst benutzen.

    Halloo! :) Ich weiss nicht, ob du mich ansprechen wolltest; ich antworte einfach trotzdem :p


    Bei mir ist das nicht so einfach - in die Lehre gehen, oft mit hohen Kosten statt Einkommen, ist finanziell leider bei mir nicht drinnen - mit Kredit, Haus, kommendes Kind :) ist mir zu unsicher in der momentanen Situation- aber nebenbei lernen geht natuerlich immer, nur was fixes statt meinem jetzigen Brotjob sehe ich daher kritisch


    In Wien ist der Beruf des Taetowierens kein offener Beruf mehr, sprich man muss Fortbildungsstunden und eine Ausbildung nachweisen - die "erkaufe" ich mir ab November, das lernen und trainieren steht ohnehin auf einem anderen Blatt :)

  • Bei mir ist das nicht so einfach - in die Lehre gehen, oft mit hohen Kosten statt Einkommen, ist finanziell leider bei mir nicht drinnen - mit Kredit, Haus, kommendes Kind :) ist mir zu unsicher in der momentanen Situation- aber nebenbei lernen geht natuerlich immer, nur was fixes statt meinem jetzigen Brotjob sehe ich daher kritisch


    In Wien ist der Beruf des Taetowierens kein offener Beruf mehr, sprich man muss Fortbildungsstunden und eine Ausbildung nachweisen - die "erkaufe" ich mir ab November, das lernen und trainieren steht ohnehin auf einem anderen Blatt :)

    das ist natürlich verständlich in deiner situation. und herzlichen glückwunsch zum kommenden nachwuchs :) vergiss was ich oben über dich selbst tätowieren geschrieben hab, das ist da ja jetzt erstmal tabu.

    ich werds mit teilzeitjob machen... 3 tage arbeiten, 3 oder 4 tage fürn tattooshop.