Nickelallergie

  • Ein Hallo an alle User


    Ich würde gerne mal um euren Rat bitten; kann man sich als Nickelallergiker in Farbe stechen lassen?
    Ich lese viel, dass in Farben kein Nickel sein sollte. Es gibt aber ein Bericht von 2013 indem es heisst,
    dass in vereinzelten Farben noch Nickel vorkommen kann.


    Weiss hier jemand Bescheid? Habe in der SuFu leider nichts gefunden.

  • Moin, leider gibt es die Seite tattoo-wissen nicht mehr, weiß jemand welches schwarz da funktioniert? Es soll ja oft (laut meinem Allergiepass) Verunreinigungen geben und das sogar in schwarztönen. -_- Da man sich aber zuerst selbst n Tattoo verpasst, bevor man andere tatowiert bin ich mir nicht sicher welches schwarz geeignet ist, von Farben lass ich gleich die Finger. Also ins Auge gestochen sind mir die Carbon Blacks 77266...die sind schön, hat da wer Erfahrung mit?

  • ... ich kann dir nur die Erfahrung mit meiner Nickelallergie schildern... schwarz vertrage ich alle Farben die bisher bei mir genutzt wurden, bei insgesamt 11 Tattoos... bei Rottönen hab ich bis heute probleme... entweder wird es mit der Heilung gar nichts oder ich kriege Jahre später nochmal nen schub an den roten Flächen... grün und gelb, ist bishher auch immer alles gut gewesen ... bei türkis muckt es bei der Heilung, dann aber nicht mehr... hm... also ich glaube mit schwarz ist man auf der sicheren seite...

  • Ich schließe einfach mal hier an. Heute hatte meine Frau eine Freundin zu Besuch und Sie hat mich einfach mal gefragt was das sein kann, wenn Ihr Tattoo immer so juckt. Hab gefragt ob sie Allergien hat, z.B. jeden Schmuck tragen kann. Sie hat darauf hin gemeint unechten Schmuck verträgt sie nicht. Hab Ihr gesagt, dass es eine Nickelallergie sein kann....

    Das Tattoo ist nicht von mir, dennoch interessiert mich, wie das weitere Vorgehen bei so etwas ist. Was macht ein Hautarzt in so einem Fall. Wird das mit Kortison behandelt? Geht das jucken irgendwann weg? (Tattoo ist von Anfang 2020), Gibts auch Hausmittel oder so schnelle Hilfe gegen das Jucken. Kann man das so weit behandeln (lassen), bis es ganz weg geht? Google haut mit Bepanthene Sensiderm raus kennt das wer?

  • Solange die Farbe in der Haut ist, geht meines Wissens das Jucken nicht weg. Ich habe auf ein Rot auch aufgrund von Nickelallergie reagiert. Ohne scheiß, das sah so gemein aus. Hat aber auch durch die Reaktion Sau viel Farbe raus gedrückt. Da ist kaum noch was von über. Daher merke ich heute nicht mehr. Mein Hautarzt meine damals, dass die Creme die ich wegen der Reaktion bekommen habe auch viel raus geholt hat. Das ging aber nur bei dem frischen Tattoo. Abgeheilt ist es in der Haut und kann immer wieder zu allergischen Reaktionen führen, vor allem bei Hitze im Sommer und schön dick eingepackt im Winter.

    Ein Tattoo macht Menschen nicht dümmer, nur bunter.


    instagram: ladyavy_tattoo

  • Ladyavy Das hört sich ja nicht so schön an, wenigstens hast Du es noch schnell behandelt....


    Ich frage mich halt gerade in dem Zusammenhang, wieso ich beim Silverback White den Vermerk "kann Spuren von Nickel enthalten" drauf hatte und beim Silverback Insta Black (welches ich auch benutze), den Vermerk nicht hatte. Laut Datenblatt sind die Werte für beide Farben gleich. Ich weiß auch nicht ab welcher Menge die Haut drauf reagiert. Zudem sind die Farben auch Vegan, also eher Allergikerfreundlich. Habs mal für beide Farben zum Vergleich raus gesucht, wen´s interessiert :P

    SilverbackInk_White.pdf

    Instablack-CTL363948.pdf

  • Ich glaube das kommt immer auf den Einzelfall drauf an. Also natürlich kann es schon weggehen, aber es ist halt schon bezeichnend, wenn es direkt an der Tattoostelle juckt. Jedenfalls sollte der Hautarzt drüberschauen und vielleicht auch mal ein Heilpraktiker, die haben da meistens bei so Allergiegeschichten - wenn es denn sowas sein sollte - mehr Ahnung.