• huhu....


    gibts eigentlich schon eine blacklist wo man sich schlau machen kann, unter welchen Medikamenten (namentlich, Hersteller etc.) auf keinen fall tätowiert werden darf....und welche die nicht genommen werden darf solange es nicht verheilt ist.....wäre mal ganz interessant für mich :thumbup:

  • Nö gibbet nicht und ich denke nicht das es je so etwas geben wird - ev wird dies
    irgendwann mal in die Beipackzettel mit aufgenommen aber dies in weiter Ferne . ...


    Aber ggf kann ich Dir/Euch helfen wenn es um ein bestimmtes Medi gehen sollt ansonsten
    Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker . .. :rolleyes:

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • ich werde es gerne Versuchen . . . aber so einfach ist das nicht, da es einge Medis gibt wo es auch auf
    Alter und konstitution desjenigenwelchen ankommt :) z.B. ß-Blocker

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • ja so in etwa hätte ich es mir vorgestellt...meistens will und darf man ja spontan ein tattoo machen....und da kann man schlecht auf Antwort warten....na ich Fang mal mit ner Kundin von mir an.....diese hat ein chronisches nierenproblem und muss im Notfall Cortison, ibu 800, dueretika nehmen....

  • :D so da das nächste Problem kommt drauf an was die Leute für Grunderkrankungen haben


    Ibu: keine Beeinflussung
    Laxantia: keine Beeinflussung
    Diclo: keine Beeinflussung
    Diuretiker: keine Beeinflussung
    Kortison: Abhängig von Dosis, Schub, Grunderkrankung, Verabreichung
    Ass Dauermediaktion: min. 7 Tage vorher und 7 Tage nachher nicht nehmen aber
    immer mit dem Arzt genau Abklären
    Marcumar: auf keinen Fall ohne Arztabklärung!!!
    Ass ab und an: min. 1-3 Tage vorher und 1-3 Tage Später nicht
    Aspirin: das gleiche wie ASS
    Inteferon: genau in der Mitte der Einnahmepause
    Antikonzepziva (Pille/Spirale ectp) Keine Beeinflussung
    Anabolika/Steroide: auf keinen Fall wärend der Einnahmezeit /Kur
    ß-Blocker: kommt auf Alter-Konstitution-Med.-Einstellung-RR an


    Also ihr seht denke ich . . . so pauschal kann man immer alles nicht sagen

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

  • Antibiotiker:nie während der Einnahmezeit und danach 8 Tage warten


    Antikonzeptiva Pille/Spirale ectpp) Keine Beeinflussung


    Anabolika/Steroide:auf keinen Fall tätowieren während der Einnahmezeit /Kur und erst ab dem 8 Tag
    nach Absetzten


    Aspirin:das gleiche wie ASS


    Ass Dauermediaktion: min. 7 Tage vorher und 7 Tage nachher nicht nehmen aber
    immer mit dem Arzt abklären

    Ass ab und an
    : min. 1-3 Tage vorher und 1-3 Tage Später nicht


    Buscopan:keine Beeinflussung bei bekannter Verträglichkeit


    ß-Blocker:kommt auf Alter-Konstitution-Med.-Einstellung-RR an immer mit dem Arzt abklären


    Diclo bis 75mg: keine Beeinflussung bei bekannter Verträglichkeit - ab 100mg Abklärung mit Arzt


    Diuretiker:keine Beeinflussung - drauf achten das Kunde genug Flüssigkeit zu sich nimt die Haut kann dadurch sehr
    austrocknen


    Ibu bis 600mg: keine Beeinflussung bei bekannter Verträglichkeit - ab 800 Rücksprache mit Arzt


    Insulin: nur nach Rücksprache mit einem Arzt da es bei Kunden mit Diabetes egal ob Typ1 oder Typ2
    zu massiven Wundheilungsstörungen kommen kann


    Inteferon:genau in der Mitte der Einnahmepause (Kunde fragen kann ein Hinweis auf Hepatitis sein!!! - wird aber auch
    bei MS gegeben)


    Kortison oral : Abhängig von Dosis, Schub, Grunderkrankung, Verabreichung immer
    mit dem Arzt abklären


    Kortison Salbe/Creme: nicht im Tattoogebiet


    Laxantia:keine Beeinflussung bei nicht übermässigem Gebrauch


    L-Thyrox/L-Thyroxin:keine Beeinflussung


    Marcumar:auf keinen Fall ohne Arztabklärung!!!


    Novalgin/Novaminsulfon:siehe Tramal


    Paracetamol:keine Beeinflussung


    Pantoprazol/Omeprazol: keine Beeinflussung


    Psychopharmaca: immer Rücksprache mit dem Arzt und Zustimmung schriftlich geben lassen <--- damit ist nicht zu spassen


    Stimmungsaufheller: siehe Psychopharmaca

    Tramal/Tramadol: nie vorher wg. Kreislauf und Herzarrythmiegefahr durch den Adrenalienschub beim Tätowieren


    Voltaren: siehe Diclo

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .

    Edited 5 times, last by janchriste ().

  • Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: ist die Kundin in einem Schub - darf in keinem Fall tätowiert werden
    da der Körper genug zu kämpfen hat das gilt auch für MS-Schübe - Bechterew Schübe usw.


    Zudem wenn das Dauermedikationen sind, wissen die Kunden ja selber wie sie Ihre Medis vertragen.


    Auslöser für einen akut Schub kann das Tätowieren sein . . .Stress kann prinzipiell
    bei alle chronischen Erkrankungen ein Auslöser sein .. ...


    Wenn soweit alles OK ist der Kunde aber nach dem Tätowieren (1-2-3-4-5 Tage Später einen Schub bekommt) ist das frische
    Tattoo absolute Nebensache und er muß ohne Rücksicht seine gewohnten Medis nehmen

    ......Hygiene fängt mit Wasser und Seife an.... 8)
    . . . ein bisschen steril ist wie ein bisschen schwanger . . .