Einstichtiefe !

  • Moin aus Belgien !


    Habe bisher zwei Tattoos gestochen , eines im Fuß/Knöchelbereich, eines im Unterbein/Wadenbereich. Habe mich heute an einem weiblichen Rücken, bzw Übergang zum Gesäß geübt. Zu allererst habe ich gemerkt dass ich hier die Haut teilweise bis zur doppleten Länge der aufgezeichneten Linie spannen musste. Um überhaupt Farbe reinzukriegen hatte ich den Eindruck tiefer stechen zu müssen, als bei den beiden vorherigen Tattos/Körperpartien.


    Ich schätze meine Einstichtiefe auf 1,0 mm,wie tief sollte man nun wirklich stechen ?


    Noch was, wieviel Farbe sollte im Tipp idealerweise aufgenommen werden, ohne dass man beim linern in Tusche rührt, gibt es da überhaupt Massstäbe ? Was tut man um nicht rumzusauen ?


    Vielen Dank für Eure Antworten,
    Grüße aus Belgien, :D

  • Heidiho...


    also zuerst muss ich mal sagen das ich es echt mutig von Dir und deinen Modellen finde das man dich schon an richtige Haut ran lässt!
    So wie Du schreibst hast Du nicht wirklich die Ahnung von dem was Du da tust und Ich werde DIr bewusst keine Tipps geben wie Du die Haut im Steisbereich richtig spannst, da ich der Meinung bin das Du absolut noch nicht bereit dazu bist auf menschlicher Haut zu tattooen nur soviel sei gesagt das es eigentlich total einfach geht ohne auf doppelte Länge straffen zu müssen.
    Und NEIN Du musst auch nicht tiefer stechen (wenn Du die Haut richtig spannst).
    Nein ich finde es gibt keine Maßstäbe für Farbe in der Spitze.


    Quote from "lucarnier"

    Was tut man um nicht rumzusauen ?


    Üben,üben, üben und nochmals üben und das am besten an toten Objekten oder an sich selbst ;-)
    Bitte nicht mißverstehen aber es gibt wirklich andere Methoden zum Üben bevor man an menschliche Haut ran geht.
    In diesem Sinne


    So long


    Moek

  • Hallo !


    Danke, nur weiss ich nun trotzdem noch nicht mehr über die Einstichtiefe. Habe bisher verschiedene Meinungen dazu gehört,
    von 0,5 bis 1,5 mm. Was ist denn nun korrekt ?


    Des weiteren entscheide ich selbst wann,und zu was,ich wo und wann bereit bin, und wie Du schon sagtest meine "Models", des weiteren verabscheue ich Ferndiagosen zu meiner Person. Wenn ich Buße tun möchte, dann gehe ich in die Kirche , oder springe in den Ganges. Und wenn hier keiner bereit ist einem Anfänger ein paar nützliche Tipps zu geben, oder zumindest einmal ein paar konkrete Aussagen,dann lasst es halt.


    Herzliche Grüsse Michael :D:D:D

  • Hey!


    ok wie ich lese scheinst Du wirklich einer dieser Unverbesserlichen zu sein der gerne Leute verschandelt... Und bedenke das man mit deinem Tonfall nicht wirklich weiter kommt denn Du willst hier was erfahren und nicht umgekehrt. Der Ton macht die Musik ;-)
    Ich möchte hier nicht per Ferndiagnose über dein Können urteilen aber so wie Du deine Frage gestellt hast kannst Du einfach noch nicht soweit sein auf lebenden Objekten zu tattooen!!!!
    Zur Einstichtiefe kann man keine konkreten Angaben machen da Du es NIE schaffen wirst an jeder Hautstelle gleichtief zu stechen.
    Ich mache es so, das ich die Nadeln 3-4mm aus der Führung raus schauen lasse und den rest mache ich dann nach Gefühl wo wir dann wieder bei dem Üben, üben und nochmals üben wären.
    Nichts für ungut
    So long


    Moek

  • Hi !


    Ja ich bin unverbesserlich, das heisst eigentlich doch noch verbesserungsfähig, sonst hätte ich ja keine Fragen. Aber auch von mir nichts für ungut, hast mir letztenendes ja doch ein wenig geholfen, Danke ! Nur über das spannen im Steißbereich hast Du nichts geschrieben, schade. Und mach Dir keine Sorgen ich verunstalte niemanden.



    Herzliche Grüsse Michael :P

  • Halli Hallo,


    also ich muß tatto-moek absolut recht geben - wenn einer keine Ahnung über Stichtiefen besitzt - hat er sich keinerlei Mühe gegeben sich über die menschliche Haut zu informieren - bzw. nicht mal vorhandene Artikel im Forum gelesen.


    Kommt mir echt so vor - ICH will jetzt tätowieren, und stell mal ne Frage !!!! bzw. Kann mir jemand was über Lederhaut sagen - Ich werd jetzt Herz Chirurg ;)


    Und ein Bad im Ganges würde vieleicht nicht schaden - vieleicht kommt dann die Erleuchtung - nämlicht das tätowieren mit experimentieren nicht viel gemeinsam hat - sonder ein harter weg aus Begabung , lernen, ZEICHNEN, lernen, zurückstecken, lernen und nochmal zeichnen und lernen - und DANN irgentwann mal tätowieren ist.


    Du hast hier ein Forum mit echt geilen Leuten - die sogar bereit sind Hilfestellung zu geben. Ich glaube jedoch nicht das Schlaumeierei und kluge Sprüche dem Nichtswissenden zustehen.


    Als wen Dir tättoo-moek oder jeder Andere einen gutgemeinten Rat gibt, dann weil sie wissen was sie sagen - und nicht weil sie es böse mit Dir meinen.


    Ich halte mich in Sachen Ferndiagnose mal zurück und wünsch Dir ein erfrischendes Ganges Bad.


    LG - Martin

  • Hi !


    Danke für die helfenden Worte ! Könnte ja auch Medizn studieren, wäre wahrscheinlich einfacher als von meinen beiden Brief-
    freunden hier eine Antwtort auf eine einfache Frage zu bekommen. Sorry, wollte nicht dass Ihr rot werdet, und Euch empört.
    Ihr solltet so bleiben wie Ihr seid, echt geile Leute. Geht Ihr Euren Weg, und ich gehe meinen, Ich tätowiere auch ohne Euer
    Zutun. Wäre trotzdem cool gewesen hätte ich ein wenig Hilfestellung bekommen, na ja , was soll´s, carpe diem.


    Vielen Dank !


    Herzliche Grüsse, Michael :|

  • Halli Hallo,


    wie gesagt - es liegt hier wohl nicht an Deiner Frage - die wird sicherlich gern beantwortet !!!!


    Es liegt eher daran das Du schon lustig tätowierst - OHNE solche Fragen vorher gestellt zu haben !!!!!!


    Aber bevor noch jemand ernsthften Schaden erleidet - hier ein kleiner Auszug aus der Seite :


    <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.tattooworkshop.de">http://www.tattooworkshop.de</a><!-- w -->


    Die man als wissbegieriger Tattoo Anfänger sicherlich auch selbst hätte finden können.


    PS. Der Ton macht die Musik


    Auszug:


    Tätowiere nie zu tief! Dadurch kann es zu zu starker Blutung kommen. Dadurch fließt ein zu großer Teil der Farbe mit aus der Haut heraus. Ausserdem heilt das Tattoo schlechter ab und im schlimmsten Fall kann es zur Vernarbung kommen. Zu flach solltest Du auch nicht tätowieren. Dadurch wird das Tattoo nach einer Zeit zu blaß und muss nachbearbeitet werden.


    In der Regel mird in einer Tiefe von 1,5mm tätowiert.


    Nähere Informationen zum Thema Haut und was beim Tätowieren passiert findest Du im Beitrag “Beim Tätowieren“.


    Um sauber tätowieren zu können, muss die Tattoomaschine natürlich auch gut eingestellt werden. Dazu zählen die Tiefe der Nadel und der Schlag. Der lange Schlag ist für das Schattieren gut geeignet. Und der kurze Schlag für die Linien. Weitere Informationen dazu findest Du in den folgenden Kapiteln. Damit Du nicht ständig Deine Maschine neu einstellen musst, ist es unbedingt ratsam mit mehreren Maschinen zu arbeiten. Es kann sein du diese Maschinen auch nachstellen und auf die Jeweilige Haut anpassen musst. Aber prinzipiell kann man sie einmal gut eingestellt so belassen. Dies spart Zeit bei der Sitzung, weil Du die Maschine nicht ständig neu einstellen musst.



    LG - Martin

  • Hi Ironhorse !


    Danke für die Antwort, super !


    Gelesen habe ich den Auszug schon, sogar ausgedruckt und mehrfach gelesen ! Allerdigs steht dort "In der Regel wird in einer Tiefe von 1,5mm tätowiert". Ich hätte gerne gewusst ob es von dieser "Regel" je nach Hauttyp und Körperpartie Abweichungen gibt ? Denn das konnte ich bisher nicht erlesen, erfahren ! Vielleicht könntest Du mir ja dazu etwas sagen, wäre super !
    Und natürlich entschuldige ich mich gerne für meinen groben Ton.



    Herzliche Grüsse Michael :)

  • Ich hab heute noch einmal ein Experiment mit meiner China Gurke gemacht, sie noch einmal haargenau (denke ich jedenfalls) so eingestellt wie es hier zu lesen gibt. Und an einem voirhandenen Tatto zwei beschädigte Outlines (Arbeitsunfall) korrigiert.
    Schau mal einer guck, Haut gespannt, ca ein knapper Millmeter (oder etwas darunter) Einstichtief und ssssssssst in eins Durchgezogen. Sauber, gerade, ohne jegliche Wackler, und sieht auch nicht aus wie zu tief.
    Mal abheilen lassen, aber denke das scheint zu passen.
    Ist am Bein, an der Wade. Scheint also zu passen mit der Tiefe...

  • 1,5 millimeter hat damals gestochen tut man aber schon längst nicht mehr!
    Jeder tattoowierer der 1,5 sticht ist unprofessionel und schadet damit dem kunden (oder sich).
    0,4 - 0,6 sind Normal!
    macht doch den test bevor ihr euch selbst mit strichen verziert geht zu nem guten tattoowierer und fragt bei wieviel mm man sticht!
    Mein vertrauter tattoowierer weiss was er macht das kann euch sagen und er macht es auf 0,4-0,6 wie gesagt.
    das andere schenidet die haut lässt se blutig werden und so die farbe abschwächen höhere entzündungs gefahr weil es eine richtige wunde wird und ist schmerz voller!

  • Na meine ja n knapper Millimeter sorry; so genau konnt ich das net beurteilen, kann auch bissl weniger gewesen sein. Sieht aber nicht eingeschnitten aus, hat annähernd null geblutet, und Schmerzen hatte ich keine.


    Meinen Tättowierer kann ich leider nicht mehr fragen dem guten ist im November das Herz stehen geblieben. Einfach so. Das ist ja mein Ansporn es weiter zu lernen. Leider hat er mir zuviele Fragen offen gelassen und ich weiss immo keinen persönlich den ich fragen kann ausser hier :o

  • Quote from &quot;HcAlex&quot;

    1,5 millimeter hat damals gestochen tut man aber schon längst nicht mehr!
    [b]Jeder tattoowierer der 1,5 sticht ist unprofessionel und schadet damit dem kunden (oder sich).
    0,4 - 0,6 sind Normal! [/
    b]
    macht doch den test bevor ihr euch selbst mit strichen verziert geht zu nem guten tattoowierer und fragt bei wieviel mm man sticht!
    Mein vertrauter tattoowierer weiss was er macht das kann euch sagen und er macht es auf 0,4-0,6 wie gesagt.
    das andere schenidet die haut lässt se blutig werden und so die farbe abschwächen höhere entzündungs gefahr weil es eine richtige wunde wird und ist schmerz voller!



    Aaaalso...



    ...erstens:
    Hast Du eben in einem anderen Thread noch Deine Aussage hinterfragt!


    ...zweitens:
    Wie schon so oft beschrieben sollte es wohl klar sein, dass die Einstichtiefe von Mensch zu Mensch und von Körperstelle zu Körperstelle variiert.


    Hier noch etwas Lektüre:
    http://de.wikibooks.org/wiki/D…_und_Physiologie_der_Haut
    http://www.clunes.de/derm-info…n/Derm-Info-Ordner-32.htm


    ...drittens:
    Wäre es sicherlich sinnvoll sich einmal vorzustellen, anstatt hier direkt SO loszulegen.



    :roll:

  • Juti Sarah ;)
    da hat jemand seine Hausaufgaben gemacht, weiter so

    :) Ungenaue Anfragen erhalten ungenaue oder blöde Antworten :whistling:
    Talent ist keine Glückssache,sondern der starke Wille seine wahren Leidenschaften zu endecken,an sie zu glauben,und konsequent zu entwickeln.

  • ja HcALEX


    damals haben wir noch 1,5mm gestochen.
    und vor 40 jahren 2cm.
    und weil das so ist ,werden wir in 1o jahren ein paar nette bilder auf die haut malen,ein foto machen und es uns an die jacke haengen und uns erinnern wie schick es war. dann nennen wir das professionell und haben keine schmerzen oder schaeden.


    wie waere es denn mal ,wenn du dich mal vorstellst.


    denn fuer mich is das ein bisschen duenn:
    -17jahre und `ja mein taetowierer hat gesagt`


    gruss henner

  • Ahja 17 hab ich noch net drauf geachtet *lol* ja vorstellen wäre mal ganz okay denke ich. Is egal ich werde versuchen von Profis oder Erfahrenen zu lernen, das bringt mir mehr..
    Mag ja sein dass da sicher n geiler hinter steht aber ich bin immer vorichtig was diese ALtersgruppe betrifft, ist kein Vorwurf aber ichhab da einschlägige Erfahrungen...

  • Alsoooooo
    ich bin in 3 montaen 1.
    Auf tattoos bin ich gekommen...keine ahnung ich hab sie immer geliebt ich bin der nervige junge gewesen der tattoos immer ANGESTARRT hatt :D ! Zum leid wesen meine eltern.
    Durch familiere probleme bin ich dann abgedreht...wo ich mich dann schließlich fangen konnte, nach ein paar auszeit monaten, und anfing in den auszeit monaten tattoo bilder, geschichten und Berichte zusammeln und flashs zu zeichnen erst nur soo als notizen und später als hobby (war vor 5-6 monaten) als ich dann wieder unter den lebenden war malte ich tattoo vorstellungen für andere (meine lieblings sachen sind: Traditionell, Japanisch/chinesisch, Religiös, old so wie new school...
    so hab ich die ganze zeit jetz rum gedümpellt und versucht mich verbessern...jetzt hab ich diese seite gefunden wo ich mich mit anderen messen(spaß halber) tipps tricks und kritik aufnehmen
    kann.
    Ich schreibe gezielt gedümpellt da aussen stehende zwa sagen können das ist gut aber nicht von maler zu maler sagen können da mehr schattierung usw oder da is es übertrieben!
    bei weitern fragen eifach melden :D

  • Las gut sein ich hatte da eher so ne Fall in der Verwandschaft der ziemlich wirr war in den jungen Jahren, wollt hier keinem was, sorry. Sollte ja nicht verallgemeinert werden ;)


    Und ich war auf dem standpunkt was ich mit mir mache ist meine sache, aber schwamm drueber sorry füer die Aussage ueber nicht ganz volljährige.
    Erlebe halt immer wieder so wahnwitzige "Jugendliche" die etwas wirr sind wenn man das so sagen kann.